+
Oliver Kahn.

In Rio war er noch dabei

Sparprogramm zur WM 2018: Kahn darf nicht mit nach Russland

ARD und ZDF wollen bei der Berichterstattung von der Fußball-WM 2018 in Russland (14. Juni bis 15. Juli) in erheblichem Maße sparen.

"Wir werden das Turnier mit deutlich reduziertem Personal und Kosten fahren, ohne an journalistischer Qualität einzubüßen", sagte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky der Bild.

ZDF-Experte Oliver Kahn, der 2014 in Rio de Janeiro noch mit Oliver Welke vom Terrassendach am Strand aus die Spiele begleitet hatte, wird diesmal in Deutschland bleiben. "Olli und Olli werden ihrer Tätigkeit in Baden-Baden nachgehen", bestätigte ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann. Dort sollen während der Endrunde ein gemeinsames Studio und die Sendezentrale beheimatet sein. So war es bereits beim Confed Cup.

Kahn gibt sich gelassen

„Wir sparen Reisekosten, haben aber natürlich auch Kollegen vor Ort“, sagte der ZDF-Sportchef. Genauere Angaben zu den Einsparungen machten Fuhrmann und Balkausky am Dienstag nicht. „Wir rechnen noch, es gibt noch kein festes Budget“, sagte der ARD-Sportkoordinator.

„Mit der ZDF-Entscheidung, die WM 2018 aus Baden-Baden zu übertragen, kann ich gut leben“, schrieb unterdessen Ex-Nationaltorhüter Kahn auf Twitter. Bereits bei der EM 2016 habe das ZDF aus einem Medienzentrum übertragen. Daher ändere sich für ihn „fast nichts“.

SID

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Real Madrid zieht ins Achtelfinale ein - Liverpool nur 3:3
Real Madrid zieht durch ein 6:0 in Nikosia souverän ins Achtelfinale der Champions League ein. Liverpool und Trainer Jürgen Klopp stehen bis kurz vor Schluss ebenfalls …
Real Madrid zieht ins Achtelfinale ein - Liverpool nur 3:3
Ticker: Leipzig zerlegt Monaco in Halbzeit eins
RB Leipzig hat mit dem 4:1 gegen den AS Monaco einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale der UEFA Champions League gemacht. Der Ticker zum Nachlesen.
Ticker: Leipzig zerlegt Monaco in Halbzeit eins
Nächste Pleite: BVB scheitert und bringt Bosz in Bedrängnis
Borussia Dortmund hat das Achtelfinale der Champions League verpasst. Die 1:2-Niederlage gegen Tottenham Hotspur bringt auch Peter Bosz in Bedrängis.
Nächste Pleite: BVB scheitert und bringt Bosz in Bedrängnis
Real ist weiter - Liverpool verspielt 3:0-Führung
Am 5. Spieltag der Champions League ist Real Madrid ins Achtelfinale eingezogen. Der FC Liverpool vergab seinen Matchball und spielte nach einer 3:0-Führung noch 3:3.
Real ist weiter - Liverpool verspielt 3:0-Führung

Kommentare