+
Yerry Mina bejubelt seinen Treffer für Kolumbien bei der WM 2018. 

Drei Neuzugänge bei den Toffees 

Transferfenster der Premier League geschlossen - FC Everton schlägt noch einmal zu

22 Tage vor dem Ende der Transferphase in Deutschland hat sich das Transferfenster in England geschlossen. Kurz vor Schluss schlug der FC Everton noch dreifach zu. 

London - Die Transferfrist in der englischen Premier League ist am Donnerstag ohne große Überraschungen zu Ende gegangen. Bis 18.00 Uhr (MESZ) wurden bei den Topclubs nur wenige Neuzugänge vermeldet. Im Laufe des Abends konnten aber noch weitere Wechsel bestätigt werden. Die Vereine hatten im September vergangenen Jahres entschieden, dass das Transferfenster erstmals vor dem Beginn der Saison schließt - nicht wie bisher drei Wochen nach dem ersten Spieltag.

FC Chelsea holt den teuersten Torwart aller Zeiten

Den wohl spektakulärsten Transfer vermeldete der FC Chelsea mit der bereits erwarteten Verpflichtung des Torhüters Kepa von Athletic Bilbao. Mit einer Ablösesumme von rund 80 Millionen Euro wird der 23 Jahre alte Spanier zum teuersten Keeper der Fußball-Historie. Gleichzeitig wechselte der Belgier Thibaut Courtois zu Real Madrid, laut spanischen Medien für deutlich weniger Geld. Die Blues leihen außerdem Verteidiger Mateo Kovacic für ein Jahr von Real aus.

Lesen Sie auch: Transferfenster der Premier League geschlossen - FC Everton schlägt noch einmal zu

Meister Manchester City nahm den 19 Jahre alten Australier Daniel Arzani unter Vertrag. Die Topclubs Man United, FC Liverpool und FC Arsenal gaben keine weiteren Zugänge bekannt. Tottenham Hotspur holte in diesem Sommer überraschend keinen einzigen neuen Spieler.

Drei Spieler am Donnerstag - Everton mit Last-Minute-Transfers

Besonders aktiv war hingegen der FC Everton, der am Donnerstag noch Yerry Mina vom FC Barcelona für rund 30 Millionen Euro verpflichtete und dessen Teamkollegen Andre Gomes auslieh. Außerdem sicherten sich die Toffees die Dienste des Brasilianer Bernard, der seit dem Sommer vereinslos war.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großkreutz gesteht unter Tränen: Wollte mit Fußball aufhören - und wäre fast gestorben
Der frühere Weltmeister Kevin Großkreutz hat in einer TV-Sendung unter Tränen über seine Rücktritts-Gedanken nach der Trennung vom VfB Stuttgart im Jahr 2017 gesprochen.
Großkreutz gesteht unter Tränen: Wollte mit Fußball aufhören - und wäre fast gestorben
Kein Feuer in Grindels Leuchtturm - EM lässt Fans noch kalt
Reizfigur Dietmar Hopp, Dauerthema Videobeweis und die Bayern als gefühlter Meister zur Wiesn-Zeit. Die Bundesliga bietet viel Diskussionsstoff. Nur die bevorstehende …
Kein Feuer in Grindels Leuchtturm - EM lässt Fans noch kalt
Podolski verliert mit Kobe 0:4 bei den Urawa Red Diamonds
Saitama/Japan (dpa) - Lukas Podolski hat mit seinem Club Vissel Kobe eine herbe Niederlage in der J-League erlitten.
Podolski verliert mit Kobe 0:4 bei den Urawa Red Diamonds
Zoff auf Schalke - Tedesco über Di Santo: "Respektlos"
Vier Niederlagen und nun der erste Zoff: Beim 0:2 gegen die Bayern zeigen sich erste Risse im Schalke-Kollektiv. Nach dem heftigen Disput mit Trainer Tedesco drohen Di …
Zoff auf Schalke - Tedesco über Di Santo: "Respektlos"

Kommentare