Nach Rücktrittsankündigung von Horst Seehofer: Markus Söder will CSU-Chef werden 

Nach Rücktrittsankündigung von Horst Seehofer: Markus Söder will CSU-Chef werden 
+
Yerry Mina bejubelt seinen Treffer für Kolumbien bei der WM 2018. 

Drei Neuzugänge bei den Toffees 

Transferfenster der Premier League geschlossen - FC Everton schlägt noch einmal zu

22 Tage vor dem Ende der Transferphase in Deutschland hat sich das Transferfenster in England geschlossen. Kurz vor Schluss schlug der FC Everton noch dreifach zu. 

London - Die Transferfrist in der englischen Premier League ist am Donnerstag ohne große Überraschungen zu Ende gegangen. Bis 18.00 Uhr (MESZ) wurden bei den Topclubs nur wenige Neuzugänge vermeldet. Im Laufe des Abends konnten aber noch weitere Wechsel bestätigt werden. Die Vereine hatten im September vergangenen Jahres entschieden, dass das Transferfenster erstmals vor dem Beginn der Saison schließt - nicht wie bisher drei Wochen nach dem ersten Spieltag.

FC Chelsea holt den teuersten Torwart aller Zeiten

Den wohl spektakulärsten Transfer vermeldete der FC Chelsea mit der bereits erwarteten Verpflichtung des Torhüters Kepa von Athletic Bilbao. Mit einer Ablösesumme von rund 80 Millionen Euro wird der 23 Jahre alte Spanier zum teuersten Keeper der Fußball-Historie. Gleichzeitig wechselte der Belgier Thibaut Courtois zu Real Madrid, laut spanischen Medien für deutlich weniger Geld. Die Blues leihen außerdem Verteidiger Mateo Kovacic für ein Jahr von Real aus.

Lesen Sie auch: Transferfenster der Premier League geschlossen - FC Everton schlägt noch einmal zu

Meister Manchester City nahm den 19 Jahre alten Australier Daniel Arzani unter Vertrag. Die Topclubs Man United, FC Liverpool und FC Arsenal gaben keine weiteren Zugänge bekannt. Tottenham Hotspur holte in diesem Sommer überraschend keinen einzigen neuen Spieler.

Drei Spieler am Donnerstag - Everton mit Last-Minute-Transfers

Besonders aktiv war hingegen der FC Everton, der am Donnerstag noch Yerry Mina vom FC Barcelona für rund 30 Millionen Euro verpflichtete und dessen Teamkollegen Andre Gomes auslieh. Außerdem sicherten sich die Toffees die Dienste des Brasilianer Bernard, der seit dem Sommer vereinslos war.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ronaldinho plagen große Sorgen nach der Karriere
Bei einem Benefizkick in Frankfurt versprüht Ronaldinho beste Laune. Auf dem Fußballplatz ist ihm die Leichtigkeit nicht abhanden gekommen. Abseits davon ist der …
Ronaldinho plagen große Sorgen nach der Karriere
Mega-Deal der FIFA wirft viele Fragen auf
FIFA-Chef Infantino will einen Mega-Deal abschließen, der dem Weltverband 25 Milliarden Dollar bringen soll. Das klingt extrem verlockend. Doch welche Konsequenzen hätte …
Mega-Deal der FIFA wirft viele Fragen auf
U21-Trainer Kuntz auf EM-Mission: Ungeschlagen durch das Länderspieljahr?
Anders als das Team von Bundestrainer Joachim Löw kann die deutsche U21 ein nahezu perfektes Länderspieljahr ungeschlagen beenden. Zum Abschluss bekommt die Kuntz-Elf in …
U21-Trainer Kuntz auf EM-Mission: Ungeschlagen durch das Länderspieljahr?
Energiegeber statt Torjäger: Vor dem Jubiläum müllert es nicht mehr
Thomas Müller steht vor seinem 100. Länderspiel. Die Umstände für das Jubiläum könnten besser sein.
Energiegeber statt Torjäger: Vor dem Jubiläum müllert es nicht mehr

Kommentare