+
Bayern-Coach Carlo Ancelotti soll von Ivan Rakitic (2.v.l.) begeistert sein. 

Wildes Transfergerücht

Nächster Transferhammer? Barca-Star Kandidat bei den Bayern

Vidal, Thiago, Sanches und Rudy sind wohl nicht genug für die Bayern. Die Münchner sollen an einem Mittelfeldstar vom FC Barcelona interessiert sein. Mehr als nur ein Transfergerücht?

München - Gerade machen Spekulationen um einen möglichen Wechsel des Weltfußballers Cristiano Ronaldo (Real Madrid) zum FC Bayern München die Runde, da macht schon der nächste Transfer-Kracher die Runde: Die Bayern sollen an Mittelfeldstar Ivan Rakitic vom FC Barcelona dran sein, berichtet Mundo Deportivo. Nur ein wildes Gerücht oder steckt mehr dahinter? 

Fakt ist: Die Bayern könnten für die kommende Saison noch einen Star-Fußballer verpflichten und der ehemalige Schalker wird bei einem Wechsel von Marco Veratti zum FC Barcelona um seinen Stammplatz bei den Katalanen bangen müssen. Aber braucht Bayern München noch einen Mittelfeldspieler? Der deutsche Rekordmeister ist nämlich mit Arturo Vidal, Thiago, Renato Sanches, Sebastian Rudy und Neuzugang Corentin Tolisso im zentralen Mittelfeld bestens besetzt. Auch Javi Martinez und Joshua Kimmich könnten die Position einnehmen. Dennoch soll Bayern-Trainer Carlo Ancelotti den Strippenzieher vom FC Barcelona ins Auge gefasst haben. 

Transfer-Gerangel mit Manchester United

Laut Mundo Deportivo soll auch Manchester United am Kroaten Ivan Rakitic interessiert sein. Die Engländer würden sich laut der spanischen Zeitung ein Transfer-Gerangel mit Bayern München liefern. Allerdings wollen die Katalanen Rakitic nur für 50 Millionen Euro Ablöse gehen lassen, da die Barca-Verantwortlichen ihren Mittelfeldmotor erst Mitte März bis zum Sommer 2021 an den Verein gebunden haben. 

Sowohl die Bayern als auch Manchester United wären wohl kaum dazu bereit, eine solche Summe für den 29-Jährigen auf den Tisch zu legen. Doch könnte die Personalie Marco Verratti Bewegung ins Spiel bringen, schreibt Mundo Deportivo. Der Italiener steht bei Barcelona derzeit hoch im Kurs. Kommt Veratti, könnte Rakitic gehen. Zudem könnte ein Verkauf Rakítics den Deal mit Paris St. Germain beschleunigen. 

Rückkehr in die Bundesliga?

Noch zu Beginn der letzten Saison lieferte sich der Kroate einen eindrucksvollen Wettkampf mit Rafinha und André Gomes um einen Stammplatz im Barca-Team, den der Rechtsfuß überraschend für sich entscheiden konnte. Seit seinem Wechsel von FC Sevilla zum FC Barcelona (18 Millionen Ablöse) im Sommer 2014 blickt Rakitic auf 159 Spiele zurück, dabei erzielte er 25 Tore und legte 23 Treffer vor. 

Auf Schalke dürfte man diese Entwicklung verdutzt beobachtet haben, nachdem der Mittelfeldspieler für schlappe 2,5 Millionen Euro Ablöse im Winter 2011 nach Sevilla wechselte. Ob er tatsächlich zum FCB wechselt wird, bleibt fraglich. Denn die Bayern werden nach dem Tolisso-Deal wohl kaum erneut eine so hohe Summe für einen Mittelfeldspieler ausgeben dürfen. Klar ist, dass es für Rakitic bei Barca eng werden könnte, falls Veratti kommt.

FC Bayern München: Alle Transfergerüchte im Überblick

Welche Spieler holt der Rekordmeister zur Saison 2017? Wer verlässt die Bayern? Wir haben bereits alle Transfergerüchte zum FC Bayern München zusammengefasst.

Marko Orlovic

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FIFA-Skandal: Bericht über Inhalte aus Garcia-Report
Berlin (dpa) - Rund zweieinhalb Jahre nach dem Rücktritt von FIFA-Chefermittler Michael Garcia geraten die kommenden WM-Gastgeber Russland und Katar durch Details aus …
FIFA-Skandal: Bericht über Inhalte aus Garcia-Report
Halil Altintop verlässt den FC Augsburg
Im Sommer ist Schluss für Halil Altintop in der Fuggerstadt. Der 34-Jährige begründete seine Entscheidung mit dem Suchen neuer Herausforderungen. 
Halil Altintop verlässt den FC Augsburg
WM-Chef Sorokin empört über Doping-Bericht
Das Doping-Thema hat den Confed Cup erreicht. Die russischen WM-Macher reagieren empört auf die Anschuldigungen. Die WADA sieht die FIFA am Zug. Der Fußball-Weltverband …
WM-Chef Sorokin empört über Doping-Bericht
Vier Profis fehlen beim 96-Trainingsauftakt mit vier Neuen
Die Profis von Erstligarückkehrer Hannover 96 sind die Ersten. Das Team von Trainer André Breitenreiter nimmt die Vorbereitung auf - und wartet noch auf ein paar Spieler.
Vier Profis fehlen beim 96-Trainingsauftakt mit vier Neuen

Kommentare