"Wir alle sind unendlich erschüttert"

Wolfsburg schaltet Traueranzeige für Malanda

Wolfsburg - Bundesligist VfL Wolfsburg hat in einer halbseitigen Traueranzeige seine große Bestürzung über den Tod des verunglückten Teamkollegen Junior Malanda zum Ausdruck gebracht.

 Der Club schreibt in der "Braunschweiger Zeitung" unter anderem: "Wir alle sind unendlich erschüttert und es fällt schwer, diese tiefe Traurigkeit, die uns umhüllt, in Worte zu fassen." Der 20 Jahre alte Belgier Bernard "Junior" Malanda Adje war am vorigen Samstag bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Er wird am Dienstag in Brüssel beigesetzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Juventus Turin gewinnt Stadtduell ohne Höwedes
Turin (dpa) - Juventus Turin hat das Stadtduell der Serie A gewonnen, bleibt nach dem 4:0 (2:0) gegen den FC Turin aber Tabellen-Zweiter hinter dem ebenfalls …
Juventus Turin gewinnt Stadtduell ohne Höwedes
Barcelona weiter souverän - Real gewinnt ohne Kroos
Madrid (dpa) - Auch ohne Neymar stürmt der FC Barcelona in der Primera División von Sieg zu Sieg.
Barcelona weiter souverän - Real gewinnt ohne Kroos
Liverpool schlägt Leicester 3:2 - Man City siegt 5:0
Der FC Liverpool siegt auch dank Torhüter Mignolet mit 3:2 bei Leicester. Dem deutschen Nationalspieler Leroy Sané gelingt mit Manchester City ein Kantersieg. Man United …
Liverpool schlägt Leicester 3:2 - Man City siegt 5:0
BVB furios - Nagelsmann schlägt Tedescos Schalker
Dortmund gewinnt das Borussen-Duell klar. Julian Nagelsmann bezwingt seinen Lehrgangskollegen Domenico Tedesco und bleibt mit Hoffenheim durch den Erfolg gegen Schalke …
BVB furios - Nagelsmann schlägt Tedescos Schalker

Kommentare