+
Kevin Volland absolvierte bislang zehn Länderspiele für Deutschland, erzielte dabei ein Tor.

„Nicht die allergrößten Hoffnungen“

Trotz eines Laufes: Volland glaubt nicht an Nominierung für WM

Kevin Volland von Bayer Leverkusen traf in dieser Saison bereits neun Mal in 14 Liga-Partien. Dennoch glaubt er nicht an eine Nominierung für die Fußball-WM.

Leverkusen - Torjäger Kevin Volland von Bayer Leverkusen rechnet trotz seiner derzeit starken Form nicht mit einer Nominierung für die WM 2018 in Russland. „Ich mache mir jetzt nicht die allergrößten Hoffnungen“, sagte der mit neun Treffern aktuell beste deutsche Bundesliga-Torschütze der „Bild“-Zeitung (Donnerstag). „Angesichts der Konkurrenz-Situation wird das nicht einfach. Aber freuen würde es mich riesig. Jeder träumt davon, zu einer WM zu fahren.“

Volland hatte kurz vor der WM 2014 sein Debüt in der Nationalmannschaft gegeben, es aber nicht in den endgültigen Kader geschafft. Vor der EM 2016 kam er im März noch zum Einsatz, stand später aber nicht im vorläufigen Aufgebot. Sein bis heute letztes von zehn Länderspielen absolvierte Volland im November 2016.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Löw: "Es war ein Sieg der Moral"
Die Wende gegen Schweden sieht Bundestrainer Löw als positives Zeichen für das weitere Turnier. Über ein mögliches Achtelfinale gegen Brasilien will er aber noch nicht …
Löw: "Es war ein Sieg der Moral"
WM 2018 im Ticker: Jogis Jungs zeigen große Moral - Presse lobt Kroos
WM 2018 im Live-Ticker: Deutschland hat sich im Schicksalsspiel gegen Schweden durchgesetzt. Mexiko schlug Südkorea verdient. Belgien hat gegen Tunesien mit 5:2 gewonnen.
WM 2018 im Ticker: Jogis Jungs zeigen große Moral - Presse lobt Kroos
Das bringt der Tag bei der Fußball-WM
England winkt Einzug ins Achtelfinale - Bayern-Stars unter Druck
Das bringt der Tag bei der Fußball-WM
Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - So entschuldigt sich Deutschland
Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat sich bei Gegner Schweden für den teilweise respektlosen Jubel nach dem WM-Gruppenspiel in Sotschi (2:1) entschuldigt.
Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - So entschuldigt sich Deutschland

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.