1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Englische Machtdemonstration gegen Wales - Rashford führt Three Lions zum Gruppensieg

Erstellt:

Von: Marius Epp

Kommentare

Marcus Rashford bejubelt seinen Treffer gegen Wales.
Marcus Rashford bejubelt seinen Treffer gegen Wales. © IMAGO/Kieran McManus/Shutterstock

In der WM-Gruppe B kommt es zum Duell um die Vorherrschaft auf der Insel: Wales fordert England heraus. Das „Battle of Britain“ Live-Ticker.

Wales - England 0:3 (0:0)

Aufstellung WalesWard - Williams, Mepham, Rodon, Davies (59. Morell) - Ramsey, Ampadou, Allen (Colwill) - Bale (46. Johnson), James (81. Wilson), Moore
Aufstellung EnglandPickford - Walker (57. Alexander-Arnold), Stones, Maguire, Shaw (65. Trippier) - Rice (57. Phillips), Henderson, Bellingham - Foden, Kane (57. Wilson), Rashford (75. Grealish)
Tore0:1 Rashford (50.), 0:2 Foden (52.), 0:3 Rashford (68.)

Schlusspfiff! England zeigt im letzten Gruppenspiel seinen besten Auftritt bei der WM und zieht als Gruppensieger ins Achtelfinale ein. Das Mutterland des Fußballs trifft dort auf den Senegal. Wales war heute zu jedem Zeitpunkt chancenlos und scheidet als Gruppenletzter mit nur einem Punkt aus.

90. Minute: Stones kommt nach einer Ecke nochmal unverhofft zum Abschluss, sein Versuch touchiert die Latte.

89. Minute: Grund für eine allzu üppige Nachspielzeit gibt es nicht. Für die Waliser endet die erste WM-Teilnahme seit 64 Jahren ohne Sieg. Allein dabei zu sein, war aber schon ein Erfolg.

82. Minute: England wird ins WM-Achtelfinale einziehen und beendet die Gruppenphase ungeschlagen. Den zweiten Platz in Gruppe B sichern sich wohl die US-Amerikaner, die kurz vor Schluss immer noch gegen den Iran führen. Zwischen England und Wales spielt sich nicht mehr allzu viel ab, der Drops ist gelutscht.

77. Minute: Nächste Chance für die Engländer! Bellingham wird von Foden bedient, kommt aber nicht ausreichend hinter den Ball. Ward hält und verhindert ein Debakel für Wales.

75. Minute: Matchwinner Marcus Rashford verlässt unter Applaus den Platz. Mit seinen zwei Toren heute ist er zum englischen Hoffnungsträger avanciert.

73. Minute: Stand jetzt trifft England als Gruppensieger auf den Senegal, die USA bekäme es mit der Niederlande zu tun. Aber noch ist nicht Schluss.

71. Minute: Rashford ist schon wieder in Schussposition, dieses Mal kann sich Ward aber mit einer Fußabwehr auszeichnen. Die Engländer sind m Flow.

Rashford macht sein zweites Tor: England zu stark für Wales

68. Minute: TOOOOOOOOOOOR für England! Marcus Rashford zerstört den letzten Funken Hoffnung der Waliser! Der United-Star ist jetzt warmgelaufen, im Dribbling lässt er Williams stehen, schließt dann mit links ab und hat Glück, dass Torwart Ward den Ball ins eigene Tor abfälscht. Sein dritter Turniertreffer - starke WM von ihm!

66. Minute: Viel Tempo ist jetzt nicht mehr drin, die Three Lions spielen ihre fußballerische Überlegenheit aus und lassen den Ball laufen.

64. Minute: Callum Wilson, Kalvin Phillips und Kieran Trippier sind bei den Engländern für Harry Kane Declan Rice und Luke Shaw gekommen. Southgate gibt seiner zweiten Garde eine Chance und sieht offenbar keine Gefahr mehr.

61. Minute: Ramsey grätscht Henderson fies in die Hacke, eine gelbe Karte ist das Mindeste. Die bekommt er auch.

58. Minute: Bei den walisischen Fans ist verständlicherweise Totenstille, die englischen Kehlen bestimmen das Tonbild in ar-Rayyan. Auch auf dem Platz bleibt es zunächst eine einseitige Angelegenheit, England hat alles unter Kontrolle.

Englischer Doppelschlag nach der Pause: Rashford und Foden treffen

52. Minute: TOOOOOOOOOOOOOR für England! Der Doppelschlag! Ist das der Knockout für Wales? Kane legt den Ball fast blind in die Mitte zwischen Abwehr und Torwart. Am zweiten Pfosten rauscht Foden heran und muss nur noch den Fuß hinhalten. Innerhalb zwei Minuten sorgt England hier für klare Verhältnisse. Stand jetzt braucht Wales sechs Tore fürs Weiterkommen.

50. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOR für England! Marcus Rashford nagelt einen Freistoß in den Winkel - die Three Lions führen! Rashford ist für seine Schusstechnik bekannt, hier zeigt er, warum. Sein Schuss auf das Torwarteck senkt sich im letzten Moment.

47. Minute: Wales-Coach Robert Page nimmt Gareth Bale zur Halbzeit raus! Brennan Johnson ersetzt den Kapitän. Ob er angeschlagen ist, ist noch nicht bekannt.

Anpfiff zur zweiten Halbzeit!

Halbzeit - Wie erwartet übernahmen die Engländer von Minute eins an das Zepter. Rashford vergab nach neun Minuten die erste Großchance - und es blieb auch die einzige. Wales verteidigt das 0:0 mit Mann und Maus und hat zumindest das Teilziel „Null halten“ erreicht. Fürs Weiterkommen muss aber ein Sieg her. Aktuell braucht Wales sogar vier Tore, da die USA im Parallelspiel in Führung gegangen ist.

Halbzeit! Torlos geht das „Battle of Britain“ in die Pause.

45. Minute: Die fast schon gewohnten fünf Minuten gibt es obendrauf. Und da ist der erste Abschluss für Wales! Joe Allen probiert es mit einem Dropkick, der geht aber weit drüber.

45. Minute: Kane wühlt und ackert, kommt jetzt mal am Sechzehner zum Abschluss. Aber es ist wieder ein walisisches Bein dazwischen.

44. Minute: Die Waliser verteidigen mit viel Herz. Irgendwann brauchen sie aber auch mal eine Offensivaktion, von alleine wird das benötigte Tor nicht fallen. Gleich ist Halbzeit.

43. Minute: Die USA sind gegen den Iran in Führung gegangen! Schlechte Nachricht für Wales.

41. Minute: Einige Ecken jetzt für England, die Three Lions machen vor der Pause nochmal Druck. Doch Wales steht hinten sicher - kein Durchkommen.

39. Minute: Fallrückzieher Rashford! Edle Aktion des United-Stars, belohnt wird sie nicht. Sein akrobatischer Schuss geht gut einen Meter neben das Tor.

36. Minute: Wales-Fans werden mit einem halben Auge immer wieder auf das Parallelspiel schauen - aktuell steht es zwischen dem Iran und den USA noch 0:0. Bleibt es beim Remis, reicht Gareth Bale und Co. ein 1:0-Sieg für das Achtelfinale. Apropos Gareth Bale: Der Superstar ist nach 36 Minuten quasi unsichtbar.

32. Minute: Das Spiel wird zerfahrener, die Engländer spielen ihre Angriffe nicht wirklich konsequent zu Ende. Innenverteidiger Maguire versucht es einfach mal selbst, bekommt aber mit seinem schwachen Linken keinen Zug drauf. Wales ist kämpferisch voll im Spiel, Kombinationen über mehr als zwei Stationen sind aber eine Seltenheit. Die Engländer spielen ein gutes Gegenpressing.

28. Minute: Wales hat zwar so gut wie nichts vom Spiel, nimmt den Kampf aber stark an. England-Stürmer Kane bekommt das am eigenen Leib zu spüren und findet sich nach einer resoluten Grätsche auf dem Boden wieder.

23. Minute: Man down: Williams hat einen Ball auf den Schädel bekommen und bleibt erstmal liegen. Das war schmerzhaft. Aber natürlich hält ihn das nicht vom Weiterspielen ab - nicht bei der WM, nicht gegen England.

19. Minute: England hat die totale Kontrolle, hat jetzt aber einen Gang nach unten geschalten. Der Ball zirkuliert durch die eigenen Reihen, meist in der eigenen Hälfte. Da tun sie Wales nicht weh.

17. Minute: Das Ziel der Waliser ist klar: So lange wie möglich die Null halten und irgendwann einen Lucky Punch setzen. Aktuell ist es eine Abwehrschlacht.

Englands John Stones am Ball gegen den Waliser Kieffer Moore.
Englands John Stones am Ball gegen den Waliser Kieffer Moore. © IMAGO

15. Minute: Foden probiert es mit dem Vollspann aus 20 Metern, der Ball geht knapp vorbei.

13. Minute: Die Southgate-Elf ist jetzt schon engagierter als im gesamten Spiel gegen die USA. Wales kommt noch überhaupt nicht zum Zug.

Rashford vergibt erste Top-Chance: England startet rasant

9. Minute: Rashford ist plötzlich frei durch, da hat die Wales-Hintermannschaft nicht aufgepasst! Doch der Stürmer der Three Lions scheitert an Keeper Ward, der mutig rauskommt. Erste Großchance.

3. Minute: Die Engländer übernehmen erstmal die Kontrolle und lassen den Ball laufen. Robert Pages Waliser sehen von einer zu übermütigen Anfangsoffensive ab und stehen zunächst tief.

ANPFIFF! Das Spiel läuft. England oder Wales - wer ist die Nummer eins auf der Insel?

Update vom 29. November, 19.22 Uhr: Die Aufstellungen beim Briten-Duell sind da! Die Waliser wählen eine deutlich offensivere Aufstellung, da für sie nur ein Sieg zählt. Bei den Engländern steht der oft geforderte Phil Foden in der Startelf. Kyle Walker ersetzt Kieran Trippier auf der Rechtsverteidiger-Position.

Erstmeldung vom 29. November: Ar-Rayyan – Am letzten Spieltag der Gruppe B kommt es bei der WM 2022 zu einem ganz besonderen Duell: Wales und England bestreiten das „Battle of Britain“, wie das Spiel in den britischen Medien besungen wird.

Während die Engländer mit vier Punkten aus den ersten beiden Spielen schon fast sicher fürs Achtelfinale qualifiziert sind, klammern sich die Waliser (ein Punkt) an den letzten Strohhalm. Nur mit einem Sieg kann die Elf von Trainer Robert Page und Superstar Gareth Bale noch das Achtelfinale erreichen.

WM-Derby zwischen England und Wales – „Drachen“ wollen Minimalchance nutzen

Auch bei einem Sieg muss Wales auf Schützenhilfe aus dem Parallelspiel (Iran gegen die USA, hier im Live-Ticker) hoffen. Trennen sich der Iran und die USA unentschieden, stünden die „Drachen“ im Achtelfinale. Gibt es im Parallelspiel einen Sieger, muss Wales mit mindestens vier Toren Unterschied gegen England gewinnen, um noch eine Chance aufs Weiterkommen zu haben.

Wales konnte in den ersten beiden Spielen gegen den Iran und die USA spielerisch nicht überzeugen. „Ich bin frustriert, weil wir nicht die Leistung gezeigt haben, mit der wir es zur Weltmeisterschaft geschafft haben. Das ist wirklich enttäuschend“, haderte Trainer Page.

WM 2022: England gegen Wales im Live-Ticker

WM-Euphorie gibt es auch in England noch nicht. Nach dem 6:2-Auftaktsieg zeigte die Mannschaft von Gareth Southgate im zweiten Spiel gegen die USA einen uninspirierten Auftritt und ließ sich von den Amerikanern streckenweise dominieren. Die Ansprüche sind im Mutterland des Fußballs wie immer hoch, ein Sieg gegen Wales ist eigentlich Pflicht.

Wir begleiten die Partie im Ahmed bin Ali Stadium ab 20 Uhr im Live-Ticker. TV-Infos zum Spiel gibt es hier. (epp)

Auch interessant

Kommentare