+
Konnte nach einem Autounfall mittrainieren: Werder-Stürmer Max Kruse (M.).

Bremen-Stürmer blieb unverletzt

Werder bestätigt Autounfall von Profi Max Kruse

Bremen - Der Bremer Fußballprofi Max Kruse hat am frühen Donnerstagmorgen einen Autounfall gehabt. Das bestätigte der Fußball-Bundesligist SV Werder am Mittag.

Der Bremer Fußballprofi Max Kruse hat am frühen Donnerstagmorgen einen Autounfall gehabt. Das bestätigte der Fußball-Bundesligist SV Werder Bremen am Mittag. Kruse blieb bei dem Vorfall auf der Autobahn 7 um vier Uhr morgens unverletzt und nahm wenige Stunden später am Mannschaftstraining teil. Werder-Geschäftsführer Frank Baumann will sich am Nachmittag äußern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Werder spricht sich Mut zu, Eintracht wohl gerettet
Enttäuschung ja, Resignation nein: Nach dem 0:3 gegen Eintracht Frankfurt schaltet Bremens Chefcoach sofort in den Optimismus-Modus. "Wir haben keine Zeit, dem lange …
Werder spricht sich Mut zu, Eintracht wohl gerettet
Fußball-Gewerkschaftschef begrüßt Verzicht auf Ermittlungen
Berlin (dpa) - Die Vereinigung der Vertragsfußballspieler (VDV) hat die Ankündigung des DFB begrüßt, auf Ermittlungen gegen Bundesligaprofis zu verzichten, die …
Fußball-Gewerkschaftschef begrüßt Verzicht auf Ermittlungen
Heidenheim-Coach: Größerer Druck bei VfB und HSV
Heidenheim (dpa) - Im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga sieht der 1. FC Heidenheim den Hamburger SV und den VfB Stuttgart unter größerem Erfolgsdruck.
Heidenheim-Coach: Größerer Druck bei VfB und HSV
Werder bricht im Abstiegskampf gegen Frankfurt ein
Werder Bremen hat das Nachholspiel in der Fußball-Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt mit 0:3 verloren. Der Spielbericht der DeichStube*.
Werder bricht im Abstiegskampf gegen Frankfurt ein

Kommentare