1 von 85
Die Bundesliga-Manager sind fleißig - und verpflichten auch diesen Sommer wieder jede Menge neuer Spieler. Wir haben eine Auswahl der wichtigsten Transfers in die Bundesliga (und aus dem Oberhaus ins Ausland oder zu unterklassigen Vereinen) für Sie zusammengestellt. Beendete Leihen, die nicht zu einer Weiterverpflichtung führten, sind nicht mit angegeben. Auch Spieler, dessen neues Ziel noch unklar ist, fehlen. Die Ablösesummen sind teils geschätzt
2 von 85
Der FC Bayern verpflichtet Mario Götze von Borussia Dortmund  für 37 Millionen Euro
3 von 85
Der FC Bayern verpflichtet Jan Kirchhoff vom FSV Mainz 05 ablösefrei
4 von 85
Der FC Bayern verpflichtet Thiago Alcantara vom FC Barcelona für rund 20 Millionen Euro.
5 von 85
Der FC Bayern gibt Mario Gomez für etwa 16 Millionen Euro an den AC Florenz ab
6 von 85
Der FC Bayern gibt Anatoli Timoschtschuk ablösefrei an Zenit St. Petersburg ab
7 von 85
Borussia Dortmund verpflichtet Sokratis von Werder Bremen für 9,5 Millionen Euro
8 von 85
Borussia Dortmund verpflichtet Pierre-Emerick Aubameyang von AS Saint-Etienne für geschätzt 14 Millionen Euro

Die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien
In einer umkämpften und dramatischen Partie holen die deutschen Fußballerinnen mit dem Sieg über Italien die ersten drei Punkte bei der Frauen-EM in den Niederlanden und …
Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien
DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien
Dieser erste Sieg bei der EM war ein hartes Stück Arbeit für die deutschen Fußballerinnen. Zwei Abwehrspielerinnen sicherten den knappen Erfolg über Italien.
DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien
DFB-Team müht sich gegen Schweden zum Remis - Bilder
Zum Auftakt der Frauen-EM 2017 musste das DFB-Team gegen Schweden ran. Am Ende reichte es für Deutschland allerdings nur zu einem torlosen Unentschieden.
DFB-Team müht sich gegen Schweden zum Remis - Bilder
Podolski in Japan mit Jubel empfangen - Bilder aus Kobe
Lautstarker und umjubelter Empfang für den Weltmeister: Lukas Podolski ist in Japan angekommen, wo er künftig für Vissel Kobe spielen wird.
Podolski in Japan mit Jubel empfangen - Bilder aus Kobe

Kommentare