Transfer-Karussel dreht sich weiter

Wolfsburg verstärkt sich in der Abwehr mit Jerome Roussillon

Das Transfer-Karussel dreht sich weiter. Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat den französischen Abwehrspieler Jerome Roussillon verpflichtet.

Wolfsburg - Der 25-Jährige unterschrieb am Montag einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022, teilte der Club mit. Roussillon kommt vom Ligue-1-Club HSC Montpellier und ist in Wolfsburg vor allem für die Linksverteidiger-Position vorgesehen. Zur Ablösesumme wurden keine Angaben gemacht. Laut Medienberichten soll sie bei fünf Millionen Euro liegen.

Roussillon trainierte bereits am Montagnachmittag erstmals mit seiner neuen Mannschaft. Er ist der fünfte Neuzugang der Niedersachsen vor der Bundesliga-Saison. „Jerome Roussillon ist ein interessanter Spieler, weil er Erfahrung mitbringt, aber auch noch entwicklungsfähig ist“, sagte VfL-Trainer Bruno Labbadia. Roussillon bestritt bislang 117 Partien in der französischen Ligue 1 und erzielte sieben Treffer.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Peter Kneffel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Große Bühne": Bayern wissen, was in Liverpool "abgeht"
Diesem Spiel fiebern der FC Liverpool und der FC Bayern seit Wochen entgegen. Anfield wird brodeln, die Achtelfinal-Kontrahenten Klopp und Kovac versprechen Einsatz am …
"Große Bühne": Bayern wissen, was in Liverpool "abgeht"
Borussia Dortmund leistet sich in Nürnberg weiteren Ausrutscher
Vor ausverkauftem Haus erkämpfte sich der 1. FC Nürnberg einen Punkt gegen den Tabellenführer Borussia Dortmund. Damit vermiesten die Hausherren BVB-Trainer Favre eine …
Borussia Dortmund leistet sich in Nürnberg weiteren Ausrutscher
Paraguay macht Argentinier Berizzo zum Nationalcoach
Asunción (dpa) - Der Argentinier Eduardo Berizzo ist neuer Trainer der Fußball-Nationalmannschaft Paraguays. Der 49-jährige Ex-Coach des FC Sevilla und von Athletic …
Paraguay macht Argentinier Berizzo zum Nationalcoach
FCN-Interimstrainer ändert Startelf auf drei Positionen
Nürnberg (dpa) - Interimstrainer Boris Schommers stellt die Mannschaft des 1. FC Nürnberg im Montagsspiel gegen Spitzenreiter Borussia Dortmund auf drei Positionen um. …
FCN-Interimstrainer ändert Startelf auf drei Positionen

Kommentare