Großeinsatz läuft: Polizei evakuiert Rathaus von Augsburg - Gewalttat angedroht

Großeinsatz läuft: Polizei evakuiert Rathaus von Augsburg - Gewalttat angedroht
+
Mama ist der größte Fan: 4277 kleine und große Läufer waren im vergangenen Jahr bei den Rennen der Raiffeisen-Oberland-Challenge am Start, das ist ein Zuwachs von 600 Teilnehmern.

RAIFFEISEN-OBERLAND-CHALLENGE

ROC-Termine sind gesetzt und die Online-Anmeldung ist freigeschaltet

  • schließen

Neun Wettbewerbe umfasst die beliebte Laufserie Raiffeisen-Oberland-Challenge. Los geht‘s  mit dem Schaftlacher Waldlauf am 6. April.

Bad Tölz – Die ersten warmen Sonnenstrahlen locken nicht nur Spaziergänger wieder ins Freie, sie mobilisieren auch die regionale Laufgemeinde aller Orten. So gab Alfred Barth, Vorsitzender des Vereins Raiffeisen-Oberland-Challenge (ROC), jüngst im Rahmen der Jahresversammlung die neuen Termine für Bayerns größte Laufserie bekannt. Zudem ist die Online-Voranmeldung für die ROC bereits wieder freigeschaltet. Sie beinhaltet die Privilegien des reduzierten Startgelds für alle Rennen, zudem die stets gleiche Startnummer, kein langes Anstehen bei der jeweiligen Anmeldung sowie ein hochwertiges Laufshirt für die ersten 100 erwachsenen Online-Anmelder.

Der stetig steigende Zulauf bei der ROC, die nun vermehrt bei den Veranstaltungsorten neben dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen auch Miesbach einschließt, sei ungebrochen. „Im Jahr 2018 hatten wir 4277 Sportler bei unseren Veranstaltungen zu Gast, also einen Zuwachs von knapp 600 Teilnehmern gegenüber dem Vorjahr“, berichtet Barth. Sehr erfreulich seien auch die gestiegenen Finisher-Zahlen, also die Läufer, die die Mindestzahl fünf der angebotenen neun Läufe, absolviert haben: Mindestens einen aus den drei Kategorien Speed, Cross und Extreme sowie zwei frei wählbare weitere. „Im zurückliegenden Jahr waren dies 88 Erwachsene und 104 Kinder und Jugendliche“, teilte der Wolfratshauser mit.

Dabei habe sich das ROC-Konzept erneut bewährt. Alle Mitglieds-Sportvereine sind auch als Veranstalter tätig. Sie arbeiten genauso wie der ROC-Vorstand rein ehrenamtlich. Investiert wird lediglich in die Nachwuchsarbeit. „Auch deshalb wird die Qualität unserer Veranstaltungen sehr geschätzt. Viele davon haben fast schon einen familiären Charakter“, meint der Vorsitzende, der selbst bei nahezu allen Rennen als aktiver Athlet am Start war. Seit 2005 habe die ROC bei weit über 100 Laufveranstaltungen insgesamt 45 822 kleine und große Sportler zum Laufen gebracht. Glücklicherweise haben auch für das neue Jahr alle Sponsoren erneut ihre Unterstützung zugesagt.

Lesen Sie, wie die Gesamtsieger 2018 geehrt wurden

Es sind keine Änderung des Reglements vorgesehen. „Und auch den sehr erfolgreich angenommenen Jugend-Förderpreis werden wir selbstverständlich beibehalten“, sagte Barth, der allen Organisatoren und Aktiven ein „Gesundheit und gutes Laufwetter für die 15. ROC-Saison“ wünscht.

Los geht’s mit der Laufserie am 6. April mit dem Frühjahrs-Waldlauf in Schaftlach. Und die Serie endet wie gewohnt mit der großen Gesamt-Siegerehrung im November.

Die ROC-Termine 2019

6. April: Schaftlacher Waldlauf (5 km Cross);

4. Mai: Geretsrieder Stadtlauf (10 km Speed);

18. Mai:Schliersee-Halbmarathon (Extreme);

29. Juni: Tölzer Blomberglauf (Extreme);

7. Juli: Wolfratshauser Stadtlauf (10 km, Speed);

20. Juli:Lenggrieser Schlosslauf Hohenburg (8 km Cross);

7. September:Gaißacher Berglauf (5 km Extreme);

28. September: Mooshamer Waldlauf (15 km Cross);

27. Oktober: Holzkirchner Marktlauf (10 km Speed)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare