+
Der SV Eurasburg - Beuerberg kam bei der SG Oberhausen/Weilheim unter die Räder.

Lehrstunde für Jungspunde

SV Eurasburg kassiert Klatsche beim Tabellenletzten Weilheim: „Muss das erstmal verarbeiten“

  • vonRudi Stallein
    schließen

Der SV Eurasburg-Beuerberg musste eine derbe Niederlage bei der SG Oberhausen/Weilheim hinnehmen. Gäste-Trainer Mathäus ist sprachlos.

SG Oberhausen/Weilheim – SV Eurasburg-Beuerberg 5:1 (1:0) – Die Klatsche beim Schlusslicht der Kreisklasse 3 tut weh. „Ich bin bedient“, meint SV-Trainer Andreas Mathäus nach der Lehrstunde für seine Jungspunde. Ein „dummer Elfmeter“ (6.) hatte die Gastgeber früh in Führung gebracht. Dennoch lieferte die Mathäus-Truppe bis zur Pause aus Sicht ihres Trainers ein gutes Spiel ab. Allerdings, musste der Coach einräumen, „nur bis zum Sechzehner“. Statt erfolgreicher Abschlüsse beobachtete er nur „Schüsschen“ seiner Spieler, die in der zweiten Halbzeit „völlig den Faden verloren“ haben. Die Spielgemeinschaft zog auf 3:0 davon, ehe Valentin Seelbach auf 1:3 verkürzte. Die weiteren Treffer fielen in der Schlussphase. „Ich muss das erst mal selbst verarbeiten“, sagt SV-Coach Mathäus, dem aber schwant: „Damit habe ich noch viel zu tun.“ 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare