1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Dachau

Am Wochenende werden die DAH-HM Hallenkönige gekürt

Erstellt:

Kommentare

Um Titelehren kicken die besten Nachwuchsteams an der Erdweger Sporthalle.
Um Titelehren kicken die besten Nachwuchsteams an der Erdweger Sporthalle. © Robert Ohl

Jetzt gilt’s. Am ersten Februar-Wochenende (1./2.) werden ab 9 Uhr die Junioren-Hallenkönige bei der DAH-HM 2020 in der Sporthalle Erdweg gekürt.

VON ROBERT OHL

DachauJetzt gilt’s. Am ersten Februar-Wochenende (1./2.) werden ab 9 Uhr die Junioren-Hallenkönige bei der DAH-HM 2020 in der Sporthalle Erdweg gekürt. Diesmal ermitteln 44 Finalrundenteams in elf Altersgruppen ihre Meister. Was auffällt: Nur elf der 44 Teams sind in der Stadt Dachau bzw. dem Landkreis Dachaue beheimatet. Im Jahr 2019 waren es noch 24 von 48 Teams. Somit hat sich das Teilnehmerfeld aus Dachau am Finalwochenende um die Hälfte reduziert. Das Team mit der weitesten Anreise ist die SpVgg SV Weiden aus der Oberpfalz.

In diesem Jahr fehlt eine Altersgruppe, die U 16 wurde nicht ausgespielt. Deshalb treten bei der U 19 am morgigen Samstag die Teams in Hin- und Rückspiel gegeneinander an.

Orga-Boss Dirk Borsbach zieht vor dem ersten Finalspiel ein erstes Fazit der diesjährigen Turnierserie: „Wir haben durchwegs positive Rückmeldungen der Hallensteller über das faire Verhalten auf und neben dem Hallenfeld. Wir vom Orga-Team können diesen Eindruck nur bestätigen, viel dazu beigetragen hat sicherlich der im vergangenen Jahr eingeführte Turnier-Ehrenkodex.“ und weiter: „Wir konnten bisher einen leichten Zuschauerzuwachs registrieren, was uns sehr freut. Die meisten Zuschauer kamen zu den Spielen der Jahrgänge U 7, U 8, U 12 und U 13. Es wurden bisher 4363 Tore erzielt, dies bedeutet einen leichten Rückgang im Vergleich zum Jahr 2019. Wir freuen uns auf faire und spannende Finalspiele der Junioren an diesem Wochenende und der Juniorinnen eine Woche später.“

Spielplan

Samstag 1. Februar, ab 9 Uhr

U 7: TSV Poing, TSV Geiselbullach, SV Olympiadorf, ASV Dachau.

U 9: TSV 1865 Dachau, FC Wacker München, TSV München-Solln, FC RW Oberföhring

Ab 13 Uhr

U 11: TSV 1865 Dachau, SV Italia München, FC Wacker München, TSV Ludwigsfeld.

U 13: SV Heimstetten, FC Wacker München, SV Planegg-Krailling, ASV Dachau.

Ab 17 Uhr

U 19: VfR Garching, TSV 1865 Dachau, TSV Eintracht Karlsfeld, SV Nord Lerchenau.

Sonntag, 2. Februar, ab 9 Uhr

U 8: TSV Milbertshofen, ASV Dachau, TSV Allach 09, TSV Geiselbullach.

U 10: TSV Schwabhausen, FC RW Oberföhring, SV Lohhof, TSV Allach 09.

Ab 13 Uhr

U 12: SC Fürstenfeldbruck, FC Teutonia, SV Lohhof, TSV Milbertshofen.

U 14: SG Raisting/Greifenberg, SpVgg SV Weiden, TSV Milbertshofen, VfR Garching.

Ab 17 Uhr

U 15: FC Teutonia, SC Lerchenauer See, SV Planegg-Krailling, SG Schwabhausen/Erdweg/Bergkirchen.

U 17: TSV E. Karlsfeld, SC Unterpfaffenhofen-G., TSV München-Solln, TSV 1865 Dachau.

Auch interessant

Kommentare