+
Klassenerhalt geschafft: Der SC Oberroth (vo.l. Maxi Thaller, Alfons Hauke, Christian Dücker, Christian Blimmel und Georg Kellerer bleibt der Bundesliga erhalten.

Eisstockschützen

SC Oberroth bleibt dem Oberhaus erhalten

Der SC Oberroth hat es geschafft: das Eisstockschützenteam aus dem Dachauer Hinterland erreichte in der Bundesliga Süd den 20. Platz und löste so das Ticket für ein weiteres Jahr im Oberhaus auf Eis. Nach dem sensationellen 16. Rang im Premierenjahr 2018 ließen die Oberrother im zweiten Bundesligajahr acht Teams hinter sich, sie feierten den Erfolg nach einem nervenaufreibenden Wettkampf ausgiebig im Oberrother Landgasthof Haagen.

Den 13. Januar 2019 wird auch der FC Penzing nicht vergessen. Die Moarschaft aus dem Landkreis Landsberg am Lech feierte im Eisstadion Deggendorf ihre erste Bundesliga-Meisterschaft im Eisstock-Mannschaftsspiel auf Winterbahnen. Und dies mit einer für das Durchschnittsalter – die Lechrainer sind vermutlich die jüngste Moarschaft im 28er-Feld – beeindruckend abgebrühten und nach einem zwischenzeitlichem Durchhänger nervenstarken Leistung. Zweiter wurde Windorf. Stefan Weishäupl, Martin Urner, Josef Wandinger und Christan Oswald konnten sich von Quali-Runden-Platz fünf nach oben arbeiten.

Im kleinen Finale kam es zum Duell zweier Moarschaften aus dem Bayerwald. Dabei setzten sich die Marcher Michael Waschinger, Wilfried Hacker, Jakob Hackl, Richard Sauer und Neuzugang Tobias Bauer vom TSV Buchbach deutlich mit 16:6 gegen Moitzerlitz Regen durch. Für den Aufsteiger aus dem Regener Stadtteil ist der undankbare vierte Platz vermutlich halb so schlimm. Denn die zweitägige Bundesliga-Rückrunde begann alles andere als verheißungsvoll. Bereits nach dem dritten Spiel musste die Truppe auf seine Galionsfigur Reinhold Stadler verzichten, der sich vermutlich einen Muskelfaserriss zuzog. Jedoch wurde der mehrmalige Welt- und Europameister von Sebastian Rammel im Verbund mit Andreas Greil, Walter Weber und Albert König bravourös ersetzt. Fünfter wurden die Saßbacher Werner Anetzberger, Andreas Rauch, Thomas Elsenberger, Christian und Markus Reschauer.

Der sechste und damit letzte Startplatz bei der Deutschen Meisterschaft am 25. und 26. Januar in Waldkraiburg ging an Rekordmeister EC Grub. Im entscheidenden Platzierungsspiel konnten die Routiniers Franz Rager, Max Fuchs, Max Löffelmann und Ewald Ernst die neu besetzte Moarschaft des EC Passau-Neustift mit 16:6 besiegen. Für Titelverteidiger TSV Peiting reichte es lediglich Rang 16.

Neben Moitzerlitz konnten auch die Aufsteiger TuS Engelsberg (9. Platz), EC Mariaposching (15.), EC Reichenbach (17.) und EC Garham (22.) die deutsche Eliteliga halten. Letzterer erreichte nach Quali-Runden-Platz 26 mit vier Finalrundensiegen gerade noch das rettende Ufer. Im entscheidenden Spiel gewann man hauchdünn mit 14:12 Punkten und stieß damit den TSV Buchbach in die 2. Liga.

Nach unten begleitet wird die renommierte Moarschaft aus dem Landkreis Mühldorf von seinem Gemeindenachbarn SV Oberbergkirchen, dem nicht minder bekannten EC Pilsting sowie TSV Hengersberg, FC Rinchnach und ASV Loh. Rückrunden-Organisator Hengersberg ist somit der einzige Aufsteiger, dem der Klassenerhalt nicht gelang. Albert Kamhuber

Stenogramm

Eisstock-Bundesliga, Herren

1. FC Penzing 37:17 Punkte; 2. EC Moitzerlitz Regen 34:20; 3. EC Blau-Weiß March 33:21, Stocknote 1,347; 4. EC Passau-Neustift 33:21, 1,259; 5. EC Altwasser Windorf 32:22, 1,176; 6. EC Saßbach 32:22, 1,025; 7. EC Gerabach 31:23; 8. EC Grub 31:23; 9. TuS Engelsberg 31:23; 10. TSV Breitbrunn 30:24; 11. EC Lampoding 30:24; 12. EC EBRA Aiterhofen 29:25; 13. EC Hauzenberg 29:25; 14. SpVgg Oberkreuzberg 29:25; 15. EC Mariaposching 28:26; 16. EC Reichenbach 28:26; 17. EC-DJK Aigen am Inn 28:26; 18. TSV Peiting 26:28; 19. EC Surheim 24:30; 20. SC Oberroth 24:30; 21. EC EBRA Aiterhofen II 24:30; 22. TSV Buchbach 22:32; 23. SV Oberbergkirchen 22:32; 24. EC Pilsting 21:33; 25. FC Rinchnach 20:34; 26. EC Garham 18:36; 27. ASV Loh 16:38; 28. TSV Hengersberg 14:40

Platzierungen nach Finalrunde mit vier Spielen im Auf-Ab-Modus

5. Saßbach; 6. Grub; 7. Passau-Neustift; 8. Breitbrunn; 9. Engelsberg; 10. Lampoding; 11. Gerabach; 12. Hauzenberg; 13. Aiterhofen; 14. Oberkreuzberg; 15. Mariaposching; 16. Peiting; 17. Reichenbach; 18. Aigen; 19. Surheim;20. Oberroth; 21. Aiterhofen II; 22. Garham; 23. Buchbach; 24. Oberbergkirchen; 25. Pilsting; 26. Hengersberg; 27. Rinchnach; 28. Loh.

Halbfinale

Windorf - Regen 19:13; Penzing - March 20:6.

Spiel um Platz drei

March - Regen 16:6

Finale

Penzing - Windorf 16:14

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare