Abstieg des TSV Aßling II nun auch rechnerisch besiegelt

Die Büchsenberger-Reserve kickt nächstes Jahr in der C-Klasse

  • schließen

Rechnerisch hatte die Reserve der Büchsenberger Kicker vor dem Heimspiel gegen den SC Höhenrain II noch die Möglichkeit, den Klassenerhalt zu schaffen.

Als Stefan Strassberger allerdings in der 55. Minute das 0:3 für die Gäste markierte, glaubte niemand mehr daran, dass man die Klasse halten würde. In der ersten Halbzeit hatte Höhenrain mit einem Doppelpack (24./41.) von Stefan Stahuber eine 2:0-Führung hingelegt. Nach dem dritten Tor folgte eine Art Aßlinger Trotzreaktion. Philip Stacheter erzielte das 1:3 (67.). Aßling vergab anschließend gleich mehrere Chancen durch Wimmer und Pröschel. In der 80. Minute gelang Robert Palmhöfer das 2:3, ehe nochmals Stacheter mit einem sehenswerten Kopfballtreffer den 3:3-Endstand einköpfte (88.). Der Endspurt kam zu spät. Nur mit einem Sieg hätten die Büchsenberger im letzten Spiel weiter auf einen Verbleib in der Liga hoffen dürfen. Der TSV Aßling II startet nächste Saison eine Liga tiefer in der C-Klasse.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Turnier mit Stil und Tradition
Das Pfingstturnier des RC Steinsee ist für viele Pferdesportfans und Reiter ein Muss.
Turnier mit Stil und Tradition
„Zu lange die Gegend angeschaut“
Lisa Gallersdörfer weiß, dass sie als unerfahrene Vielseitigkeitsreiterin gegen die routinierte Konkurrenz kaum mithalten kann. Dabei hat die 23-Jährige zweimal den …
„Zu lange die Gegend angeschaut“

Kommentare