1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Ebersberg

Diana legt sich mächtig ins Zeug

Erstellt:

Von: Wolfgang Herfort

Kommentare

null
Stabübergabe bei KLJB/KV: Radler Günther Kempinger schickt Peter Wagner auf die Skatestrecke. Foto: privat

Nach dem ersten Wettkampftag haben die Diana-Schützen das Optimum herausgeholt. Zwei Disziplinen absolviert, zweimal gewonnen. In Führung liegt aber ein anderer Verein.

Aßling – Bereits vor einigen Wochen deutete es sich an – das Aßlinger Gemeindesportfest naht. Zu allen möglichen Zeiten waren Läufer, Stockschützen, Darter und Hufeisenwerfer beim Training zu beobachten. „Alle wollen möglichst gut sein und üben“, freute sich Organisator Sepp Riesch schon im Vorfeld über das zu registrierende Engagement. Immerhin ist es die Jubiläumsauflage des Wettbewerbs. Zum 40. Mal dreht sich zu Füßen des Büchsenbergs sechs Tage lang alles um den Sport.

Dass der verbindet, war bereits bei den ersten Disziplinen zu erleben. „Wir hatten wieder jede Menge Zuschauer im Alter zwischen drei und über 80 Jahren. Also das ganze Spektrum. Und alle sitzen zusammen, diskutieren und ratschen“, so Riesch.

Nach den ersten Disziplinen waren es vor allen Dingen die Diana-Schützen, die für Gesprächsstoff gesorgt hatten. Die hängten beim Stockschießen alle ab, auch die sich lange gegen die Niederlage stemmenden TSVler.

Dass sich Training auszahlt, bewies die Spielgemeinschaft der Georgsritter und der Judoka der Naturfreunde, die sich den dritten Platz sicherten. „Da haben sich die Übungseinheiten der letzten vier Wochen bei den Trainingstagen der Stockschützen richtig gelohnt“, meinte Riesch.

Bei der zweiten Disziplin des Auftakttages, dem Staffellauf, konnte der Organisator freudig feststellen: „Die Ergebnisse werden jedes Jahr etwas besser. Letztes Jahr hatte der Gewinner noch 15:58 Minuten, dieses Jahr sind wir schon bei 15:32.“

Und nicht nur die Aktiven sind mit vollem Einsatz dabei („zum Wechselpunkt kommen sowohl die Radler als auch die Skater mit einem Affenzahn angeschossen, die sind alle richtig schnell unterwegs und geben Vollgas“). Auch die Ausrichter geben alles. Vor allen Dingen personell. Sepp Riesch hat nicht nur seine Frau eingespannt, auch die Töchter Franzi (Zeitmessung) und Annalena (Versorgung) helfen mit.

Trotz der beiden Diana-Siege weist das erste Zwischenklassement die Schützen „nur“ auf Platz zwei aus. Denn die Georgsritter/Naturfreunde haben sich beim Staffellauf wohl etwas überschätzt. Ihr gesetzter Joker, der die Punktzahl verdoppelt, verpuffte als Dritter ein wenig. Gestern folgte die Paradedisziplin der Diana-Schützen, der Schießwettkampf (bei Redaktionsschluss nicht beendet). Die Lorenzenberger dürften also mit einer deutlichen Führung in den dritten Tag gehen. Und damit entsprechend zufrieden sein. Was für den Trachtenverein und seine Aktiven kaum zutreffen dürfte. „Die haben einen schlechten Start hingelegt, die sind normalerweise am ersten Tag auch immer weiter vorne angesiedelt“, wunderte sich Sepp Riesch.

40. Gemeindesportfest Aßling

Ergebnisse

Stockschießen

1. Diana Lorenzenberg

2. TSV Aßling
3. Georgsritter/Naturfreunde
4. KLJB/KV
5. BV Steinkirchen

6. BV Eichhofen

7. GTEV Aßling

Staffellauf

1. Diana Lorenzenberg (Joker)

2. KLJB/KV

3. Georgsritter/Naturfreunde (Joker)

4. GTEV Aßling

5. TSV Aßling

6. BV Eichhofen

7. BV Steinkirchen

Zwischenstand nach zwei Disziplinen

1. Georgsritter/Naturfreunde (Joker)  15

2. Diana Lorenzenberg 14

3. KLJB/KVDG 10

4. TSV Aßling 9

5. Trachtenverein Aßling 5

6. Burschenverein Steinkirchen 4

6. Burschenverein Eichhofen 4

Disziplinen am Mittwoch, 24. Juli

18.30 Uhr: Kegeln (Gasthaus Petzinger Aßling), Ausrichter: Inter Aßling;

18.30 Uhr: Klettern (Anger Aßling), Judoka der Naturfreunde.  hw

Auch interessant

Kommentare