Im Sommer soll der Ball wieder Rollen - der BFV stellt Konzept für die Vereinswechsel in der Sommerperiode vor
+
Im Sommer soll der Ball wieder Rollen - der BFV stellt Konzept für die Vereinswechsel in der Sommerperiode vor

Vereinswechselneu strukturiert

BFV legt neues Konzept für Vereinswechsel im Sommer vor

  • vonRedaktion Ebersberg
    schließen

Die Lösungs-Arbeitsgruppe „Vereinswechsel“ des BFV hat ein Konzept für Wechsel im Sommer vorgelegt. Der BFV-Vorstand entscheidet am Donnerstag (04.06.2020) darüber.

Fußball

Die Lösungs-Arbeitsgruppe (LAG) „Vereinswechsel“ des Bayerischen Fußballverbandes hat – wie berichtet – konkrete Vorschläge zu Vereinswechseln im bayerischen Amateurbereich präsentiert. Der BFV-Vorstand wird morgen darüber beraten und eine Entscheidung treffen. Nachfolgend einige Fragen und Antworten, die der Verband dazu veröffentlicht hat.

Spielerwechsel nach Abschluss der Saison 2019/20

Ein Spieler möchte die Saison 2019/20 in seinem Verein zu Ende spielen und danach wechseln. Er macht sich nun Gedanken, dass er nicht wechseln kann, wenn die Saison 2019/20 nicht so zu Ende geht, dass man in der Wechselperiode I (Sommer) oder Wechselperiode II (Winter) den Verein wechseln kann.

Nach Abschluss der Saison 2019/20 – unabhängig davon, wann das ist und ob es danach überhaupt die Zeit für eine Spielzeit 2020/2021 geben wird – wird es zu Beginn der darauffolgenden Saison Vereinswechselfenster gemäß den Regeln der Wechselperiode I geben.

Besonderheiten bei Trainerverträgen

Wie sieht es mit den Verträgen der Trainer aus, die für die Saison 2019/2020 laufen? Werden diese automatisch verlängert, bis die Saison abgeschlossen ist?

Der Vertrag mit dem Trainer ist ein persönlicher Arbeitsvertrag (privatrechtlicher Vertrag) zwischen dem Verein und der einzelnen Person. Normalerweise ist der Vertrag bis zum 30.6.2020 geschlossen, also ein befristeter Arbeitsvertrag. Dieser verlängert sich nicht automatisch. Verein und Trainer müssen hier besprechen, wie sie vorgehen wollen.

Wechsel hängt von der Vertragssituation ab

Ein Spielertrainer möchte den Verein wechseln – sowohl als Spieler als auch als Trainer. Was ist zu beachten?

Es hängt von der Vertragssituation ab. Normalerweise gibt es einen Trainer-Arbeitsvertrag bis 30.06.2020 und einen neuen Vertrag ab 01.07.2020. In diesem Fall kann der Trainer natürlich seine Tätigkeit als Trainer beim neuen Verein aufnehmen. Es gibt aber auch eine Komponente als Spieler; hier hängt die Spielrechtserteilung pünktlich zum Saisonbeginn von der Zustimmung bzw. der Einigung mit dem abgebenden Verein ab.

Vereinswechsel in der Winterperiode

Wird es im Winter eine Wechselperiode geben?

Ja, wenn den ganzen Herbst nicht gespielt werden kann – oder wenn nur wenige Wochen im Oktober gespielt werden können, wird es ein Winterwechselfenster im Januar 2021 geben. Sollte die Saison 2019/2020 bis Dezember 2020 abgeschlossen sein, wird danach ein Wechselfenster I gemäß den Sommerregeln folgen.

Auch interessant

Kommentare