+
Keine Kringel auf Grafinger Eis mehr: Jesper Pallesen verlässt den EHC.

Eishockey: EHC Klostersee verliert seinen Dänen

Klostersee-Dänen zieht es in die USA

Beim Eishockey-Bayernligisten EHC Klostersee wird eine Kontingentstelle frei. Der Däne Jesper Pallesen geht beruflich in die USA.

Grafing – Die schriftliche Abfrage durch den Bayerischen Eissportverband (BEV), ob man die restliche Saison 2020/21 nach dem Ende des derzeitigen Lockdowns zu Ende spielen werde, wurde vom EHC Klostersee mit einer Zusage fristgerecht zurückgesandt. Der neu zu meldende Mannschaftskader der Rot-Weißen ist um einen Abwehrspieler kürzer. Der Däne Jesper Pallesen hat den Verantwortlichen des Grafinger Eishockeyklubs mitgeteilt, dass er nach dem Wiedereinstieg in den Trainings- und Spielbetrieb nicht mehr zur Verfügung stehen wird.

Der 25-jährige Verteidiger wird sich freilich keinem anderen Verein anschließen, dessen Bitte um Vertragsauflösung hat einen beruflichen Hintergrund. „Jesper hat uns mitgeteilt, dass er sich nach reiflicher Überlegung dazu entschieden hat, ein attraktives Jobangebot in den USA anzunehmen und schon Mitte Januar aus München nach North Carolina wegzuziehen. Er hat bei uns zwar eine Kontingentstelle belegt, aber wie alle anderen nebenbei und nicht berufsmäßig Eishockey gespielt“, berichtete EHC-Headcoach Dominik Quinlan, der sich im Video-Chat schon mal für dessen Einsatz und das Engagement im rot-weißen Trikot bedankte und ihm wie alle Mitstreiter alles Gute für die Zukunft wünschte.

Einen „standesgemäßen“ Abschied in Form eines Kabinenfestes kann es aufgrund der aktuellen Maßnahmen in der Corona-Pandemie nicht geben. In den nächsten Tagen wird der dänische Verteidiger, der bis zur Saisonunterbrechung insgesamt acht Pflichtspiele für den EHC absolvierte, noch einmal kurz in Grafing vorbeischauen, um seinen Spind zu räumen. Beim Team hat er sich in der Video-Konferenz schon mal verabschiedet und für die herzliche Aufnahme im vergangenen Sommer bedankt. „Es hat mir super gefallen, eine ganz tolle Truppe“, sagte Pallesen.

Er habe hier einige Freundschaften für das Leben geschlossen. Das führt den ehemaligen Juniorennationalspieler Dänemarks aus Frederikshavn, der vor seinem Zwischenstopp in München bereits einige Jahre in Spanien und Singapur gelebt hatte, nun an die Ostküste Nordamerikas. Dort wird Pallesen, der bislang selbstständig im Online-Business für ein dänisches Portal tätig war, eine Firma mit aufbauen, die später auch in den europäischen Raum expandieren soll. Dann habe er vor, wieder ins südliche Bayern zurückzukommen. Und möglicherweise auch wieder für den EHC Klostersee die Schlittschuhe zu schnüren.   ele

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare