1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Ebersberg

SG Grafing/Kirchseeon gewinnt Kreismeisterschaft

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mit viel Einsatz, aber fair ging’s im Finale der Kreismeisterschaft zur Sache: Nicolai Klinger (l.) und Sascha Pollich nahmen Grafings Filip Karanikolas in die Zange.
Mit viel Einsatz, aber fair ging’s im Finale der Kreismeisterschaft zur Sache: Nicolai Klinger (l.) und Sascha Pollich nahmen Grafings Filip Karanikolas in die Zange. © Jürgen Rossmann

SG Grafing/Kirchseeon - Die SG Grafing/Kirchseeon hat das U19-Turnier in Baldham gewonnen. Im Endspiel schlug die Spielgemeinschaft die Gastgeber in einem "schnellen und sehr spannenden Finale".

Fast wäre es das perfekte Wochenende für Baldhams Nachwuchskicker geworden. „Und das vor einer Rekordkulisse von etwas weniger als 400 Zuschauern“, betonte Turnierleiter Peter Brenner. Der stellvertretende Abteilungsvorstand des SC Baldham-Vaterstetten gab erfreut zu: „Wir waren ganz überrascht von dem starken Zuschauerzuspruch.“

Am Samstag hatten Baldhams C-Junioren die Hallenkreismeisterschaft in einem Siebenmeter-Krimi gegen Oberpframmern für sich entschieden. Einen Tag später stand auch die A-Jugend des SCBV kurz vor dem Titelgewinn in der Halle des Humboldt- Gymnasiums.

Die BLSV-Kreisvorsitzende Ingrid Golanski sah ein „schnelles und sehr spannendes Finale“ zwischen den Baldhamer Gastgebern und der SG Grafing/Kirchseeon. Während die SG sich im Halbfinale mit einem knappen 2:1-Erfolg über die JFG Ebrachtal noch etwas schwer getan hatte, hatten die Hausherren den TSV Zorneding mit 8:0 vom Hallen-Parkett gefegt.

Daher konnte Baldhams Nachwuchs eigentlich mit breiter Brust und als Favorit ins Endspiel gehen. Grafings Kicker hatte aber aus den Zornedinger Fehlern gelernt und reichlich Beton in der Abwehr angemischt. Mit Erfolg: Der SCBV konnte nicht an seinen Budenzauber anknüpfen und zog am Ende gegen die effektive SG den Kürzeren. Manuel Bauer, Jacob Bougha und Christian Köpp entführten mit ihren Toren zum 3:0-Finalsieg der SG Grafing/Kirchseeon den Siegerpokal aus Vaterstetten.

Nach acht Gegentoren im Halbfinale lief es auch im kleinen Finale nicht viel besser für die gebeutelten Zornedinger. Mit 2:7 musste man sich der JFG Ebrachtal 09 geschlagen geben, die mit Marinus Riedl auch den Torschützenkönig des Turniers (sieben Treffer) stellte.

Die zweite Mannschaft der Baldhamer erreichte durch den goldenen Treffer von Bacikan Cakmak im Platzierungsspiel gegen Oberpframmern zwischen dem ASV Glonn und der JFG Salzburg, die Letztere mit 6:1 für klare Verhältnisse sorgte.

Die einzige Entscheidung im Siebenmeterschießen gab es zwischen Zornedings Zweitvertretung und der JFG Markt Schwabener Au im Spiel um Platz neun. Letztlich hatte die JFG die besseren Nerven und siegte mit 6:4. Besondere Freude bereitete der BLSV-Kreis-Chefin der insgesamt bemerkenswert faire Umgang der Akteure mit Gegenspielern und Schiedsrichtern. „Es gab keinerlei Verletzungen oder Zwischenfälle und nur eine Zwei-Minuten- Strafe während des ganzen Turniers“, lobte Ingrid Golanski Spieler und Trainer aller Teams. einen beachtlichen fünften Platz. Ähnlich eindeutig wie die Partie um den dritten Rang gestaltete sich der Kampf um Platz sieben

Auch interessant

Kommentare