Alexander Mrowczynski kickt ab sofort wieder für die Falken
+
Alexander Mrowczynski kickt ab sofort wieder für die Falken

Hier kommt Alex! Falke holt Eigengewächs zurück

FC Falke Markt Schwaben – Kurz vor dem Trainingsauftakt am kommenden Montag hat der FC Falke Markt Schwaben die ersten Wechsel verkündet.

Neben einem Torhüter und einem 19-Jährigen Angreifer schnürt sich auch ein Altbekannter bald wieder die Schuhe für den Landesligisten.

Trainer Vitomir Moskovic war sich der knappen Besetzung auf der Torwartposition bewusst. Nach dem Abgang von Gino Di Palma war Florian Leininger der einzige Schlussmann. Mit Sebastian Schulze kommt nun ein Spieler mit Landesligaerfahrung, der in der Vorsaison zu elf Einsätzen beim SC Kirchheim kam. Nach längerer Verletzungspause soll der 28-Jährige nun die Falken verstärken.

Für die eingerostete Offensivabteilung hielt der FC Ausschau nach einem Stürmer und wurde bei Bernar Tarabar fündig. Der 19-Jährige sammelte bereits erste Herren- Erfahrung in der Bezirksliga beim TSV 1860 Rosenheim II. In der A-Jugend lief es für den Angreifer aktuell nur mäßig: Drei Punkte holte sein Team nach bislang elf Spieltagen in der Bayernliga.

Heimweh hatte wohl Alexander Mrowczynski. Nach nur einer halben Saison beim Kreisligisten FC Finsing zog es den Mittelfeldspieler an seine alte Wirkungsstätte zurück. Mrowczynski freut sich bereits auf die kommende Herausforderung: „Zusammen mit meinen alten und neuen Teamkollegen werde ich alles dafür tun, die Rückrunde erfolgreich zu gestalten.“

Den drei Neuverpflichtungen stehen bis dato vier Abgänge gegenüber. Ricardo Rahn, Noel Pfeiffer und Thomas Eicher kamen erst vor wenigen Monaten nach Markt Schwaben. Der FC hatte gehofft, mit den jungen Talenten in der Landesliga bestehen zu können. Am Freitag meldete Falke, dass alle drei Spieler nicht mehr im Dienste des Vereins stehen. Während Rahn und Pfeiffer erst einmal vereinslos sind, wechselt Eicher zum Bezirksligisten SC Baldham-Vaterstetten.

Coach Moskovic muss für einige Zeit auch auf Verteidiger Patrick Hödl verzichten (Studium). Zum Trainingsauftakt am Montag werden noch einige wechselwillige Kandidaten erwartet. Sportlicher Leiter Erwin Mach: „Unser Coach hat noch auf einigen Positionen Bedarf.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare