1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Ebersberg

Vaterstettener Bogenschütze Ingo Nibbe holt sich in Berlin den DM-Titel

Erstellt:

Kommentare

Siegerehrung in der Seniorenklasse: Ingo Nibbe (2.v.l.) durfte DM-Gold in Empfang nehmen vor Günter Baumkirchner (l.) und Elke Lohkampf (3.v.l.).
Siegerehrung in der Seniorenklasse: Ingo Nibbe (2.v.l.) durfte DM-Gold in Empfang nehmen vor Günter Baumkirchner (l.) und Elke Lohkampf (3.v.l.). © privat

Berlin war eine Reise wert. Ingo Nibbe von den BS Vaterstetten trumpfte bei den deutschen Hallenmeisterschaften der Recurve-Schützen in Berlin in der Seniorenklasse mächtig auf.

Vaterstetten – Es war ein wahrhaft meisterlicher Abschluss der Hallensaison, den der Vaterstettener Bogenschütze Ingo Nibbe bei der DM in Berlin hinlegte. Wie kaum ein anderer dominierte der Recurve-Spezialist in seiner Klasse. Kein Wunder, bringt der Senior (Jahrgang 1955) nicht nur eine langjährige Leidenschaft im Bogenschießen mit, sondern auch jede Menge Erfahrung und Erfolge.

1983 nahm er erstmals an den Deutschen Meisterschaften teil, wurde 2005 und 2006 DM-Dritter und gewann 2007 und 2011 den Titel. In der Bundesliga ging er bis 2017 mit der BSG Ebersberg auf Ringjagd. Und jetzt Gold bei den Senioren – mit deutlichem Vorsprung. Was Nibbe allerdings mit „nicht gerade überragend“ abtat. Dabei hatte er mit 545 Ringen im Endklassement einen satten Vorsprung auf Günter Baumkirchner (SG Schwarzenfeld), der mit 539 Zählern Silber vor Elke Lohkamp (BogenTeam Cölln) mit 538 Ringen gewann. Mit seiner persönliche Einschätzung orientierte sich der Vaterstettener an seinem vorangegangenen Wettkampf. Bei den Bayerischen Hallen-Meisterschaften hatte sich Ingo Nibbe den Titel mit einem neuen Rekord in der Seniorenklasse gesichert, als er die Konkurrenz mit 562 Ringen deklassierte.

Deutlicher Vorsprung in der Endabrechnung

An Trainingsmöglichkeiten fehlt es Nibbe nicht, betreibt er doch mit seinem Sohn Thomas, der als Geschäftsführer fungiert, das Bogensport Center (BCI) in Hergolding. Den Briefkopf darf er nun um einen Titel erweitern: Deutscher Meister Halle 2022 in der Seniorenklasse.

Von den Bogenschützen Vaterstetten trat in Berlin auch Johanna Burgmaier an. Auch wenn es ihre erste Deutsche Meisterschaft war, kann sie über mangelhafte Erfahrung nicht klagen. Sie ist unter anderem Trainerin im BCI der Familie Nibbe. In der Damenklasse der DM in Berlin kam sie auf 512 Ringe, die ihr Rang 24 einbrachten. Der Titel ging in dieser Kategorie an Charline Schwarz von den Bogenschützen Feucht. Sie brachte 581 Ringe in die Wertung – 13 mehr als die Zweitplatzierte.  

DM-Premiere: Johanna Burgmaier von BS Vaterstetten.
DM-Premiere: Johanna Burgmaier von BS Vaterstetten. © Verein

Auch interessant

Kommentare