Kaum vom Ball zu trennen: Michaela Wimmer (TSV Grafing, l.).
+
Kaum vom Ball zu trennen: Michaela Wimmer (TSV Grafing, l.).

U 17 rollt Feld von hinten auf

TSV Grafing - Einen klassischen Fehlstart legten die U17-Juniorinnen des TSV Grafing bei ihrem Fußball-Hallenturnier in der Jahnhalle hin, ehe die Mannschaft durchstartete.

Zum Auftakt des Auto Wieser-Cups setzte es gegen die SG Rechtmehring/ Maitenbeth eine 0:2-Niederlage. Und danach erduselte sich der gastgebende Grafinger Landesligist gegen die JFG Isental ein torloses Unentschieden. Aber danach zündeten die Mädchen aus der Bärenstadt den Turbo: Auch wenn die Ergebnisse knapp ausfielen, brauchten sich die Fans keine Sorgen zu machen. Ein sicherer Rückhalt war TSVG-Torhüterin Ramona Vetter, die beim 3:0 über den FC Augsburg einen Treffer aus ihrem Strafraum heraus erzielte.

Erfolge gegen Gilching (1:0) und Vagen (2:0) rundeten das Heimturnier ab – auf Platz eins! Weil die SG Rechtmehring/Maitenbeth gegen Augsburg nicht über ein Unentschieden hinaus kam, durften die Grafinger Juniorinnen noch den Turniersieg bejubeln. Gilching zog nach Punkten zwar gleich, hatte jedoch den direkten Vergleich verloren. Einziger Wermutstropfen: Der Zuspruch der Zuschauer hielt sich trotz teils hochklassigen Fußballs in Grenzen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare