+
Nur die Ruhe: Gegen die Türkei hielt Keeper Dominic Dachs – wie schon gegen Frankreich – sein Tor sauber.

24-jähriger Hofsingldinger fiebert mit dem Team Bayern dem Finale entgegen

Dominic Dachs greift nach dem Pott

  • schließen

die Auswahl des Bayerischen Fußball-Verbands (BFV) hat Geschichte geschrieben und greift als erstes deutsches Team überhaupt nach dem UEFA Regions’ Cup: Die Mannschaft von Trainer Engin Yanova trifft bei der Europameisterschaft der Amateure morgen Abend in Burghausen auf Polen. In der Mannschaft steht mit dem Hofsingldinger Dominic Dachs auch ein Spieler aus dem Landkreis.

Hofsinglding– Der 24-jährige Dachs hat zuletzt das Tor des Bayernligisten SV Seligenporten gehütet und wechselt zur neuen Saison zum Regionalligisten VfR Garching. „Ich war schon überrascht, dass ich nominiert worden bin“, gibt der Hofsingldinger zu. Um in einer Regions’-Cup Mannschaft eingesetzt werden zu dürfen, darf man höchsten in der Bayernliga spielen, außerdem darf man nicht schon einmal Profi oder A-Nationalspieler gewesen sein. In der Vor- beziehungsweise Zwischenrunde stand Dachs noch nicht im Team. „Danach hat mich mein Trainer zur Sichtung geschickt, ich war bei allen Trainingseinheiten dabei und bin schließlich in den Kader berufen worden“, erzählt er stolz.

Beim Auftaktspiel der Finalrunde in Kelheim gegen Frankreich stand er prompt im Tor und war ein wichtiger Rückhalt beim knappen 1:0 (1:0)-Sieg. „Nach 39 Sekunden sind wir schon in Führung gegangen, und dann sind die Franzosen permanent angerannt“, erinnert sich der 24-Jährige. Als das Team Bayern in der 55. Minute durch eine Ampelkarte dezimiert war, wurde der Druck noch stärker, Dachs hatte alle Hände voll zu tun. „Da haben wir brutal verteidigt und mussten bis zum Schluss zittern.“

Danach siedelte die Mannschaft nach Landshut um, wo gerade die Fußballiade lief. „Unglaublich, wie groß da das Zuschauerinteresse war“, berichtet der Hofsingldinger. So waren bei der Partie gegen die Slowakei knapp 1100 Leute im Hammerbach-Stadion, die ein 1:1 (0:0) sahen. „Die Partie war sehr von Taktik geprägt“, sagt Dachs. „Anfangs hatten wir Glück, dass wir nicht in Rückstand geraten sind, und dann lagen wir plötzlich 1:0 vorne.“ Torschütze war Arif Erkin vom TSV 1860 München 2, der auch schon gegen Frankreich getroffen hatte. Aber die Slowaken kamen durch einen schön herausgespielten Treffer noch zum Ausgleich.

So musste die Bayern-Auswahl die Abschlusspartie gegen die Türkei gewinnen – es sollte ein Krimi werden. „Wir haben gewusst, dass du nicht viele Fehler machen darfst und dass es eine brisante Partie werden wird, vor allem, wenn du hinten liegst“, erzählt der Torwart. Bis zur 92. Minute stand es 0:0, „und was dann passiert ist, kannst du nicht in Worte fassen“. Henri Koudossou vom SV Pullach traf zum 1:0, und das mit rund 2500 Zuschauern gefüllte Landshuter Stadion stand Kopf. „Das mit der Nachspielzeit hab ich gar nicht mitgekriegt, ich hab gedacht, wir hätten noch fünf oder sechs Minuten“, beschreibt Dachs die Schlussphase. „Dabei war es nur noch eine Minute.“ Letztlich habe das Team Bayern „mehr Körner“ gehabt. „Und Glück gehört halt auch dazu.“ Am meisten habe ihn die Kulisse beeindruckt: „Es ist einfach geil, vor so vielen Zuschauern zu spielen. Das macht so viel Spaß.“

Jetzt geht’s also im Finale gegen das Team Polen. „Eine sehr robuste Mannschaft“, wie Dachs weiß. Aber er sieht dem Endspiel optimistisch entgegen. Grund: „Bei uns stimmt’s in der Mannschaft. Wir haben eine super Stimmung und einen extremen Teamgeist.“ Und so ist für ihn die Marschrichtung klar: „Wenn du schon so ein Turnier im eigenen Land spielen darfst und im Finale stehst, dann willst du auch den Pott holen.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ungeschlagen in die Landesliga
 Die ungeschlagenen Tennis-Damen 30 der SpVgg Neuching haben den Landesliga-Aufstieg mit dem 8:1 gegen den TC Neubiberg-Ottobrunn perfekt gemacht. 
Ungeschlagen in die Landesliga
JFG Sempt erlebt den nächsten „Super-GAU“
Es passt ins Bild, das der Erdinger Stadtfußball zuletzt vor allem aufgrund diverser Abstiege abgegeben hat: Die Krise bei der JFG Sempt Erding hat sich verschärft.
JFG Sempt erlebt den nächsten „Super-GAU“
DM-Titel für Voigtmit Kugel und Diskus
Der nationale Höhepunkt der Leichtathletik-Senioren in der Freiluftsaison 2019 waren die deutschen Meisterschaften, die in Leinefelde-Worbis (Thüringen) ausgetragen …
DM-Titel für Voigtmit Kugel und Diskus
Entscheidung sieben Sekunden vor Schluss
Die Erding Bulls stehen bereits in den Playoffs, Gegner Feldkirchen Lions liegt im gesicherten Mittelfeld und kann weder auf- noch absteigen. Der Spielfreude hat diese …
Entscheidung sieben Sekunden vor Schluss

Kommentare