1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Erding

Altenerdings Basketballer: Comeback mit Zweitliga-Spieler

Erstellt:

Kommentare

null
Das neue Altenerdinger Team freut sich auf den Liga-Start. © Luis Untermoser

Mit Headcoach Christos Paraschidis startet die SpVgg in der Bezirksliga.

Altenerding – Nach über einem Jahr Pause melden sich die Basketballer der SpVgg Altenerding zurück. Sie treten in der Bezirksliga an. Nachdem die Herren vor einiger Zeit abgemeldet worden sind, springt der Ball nun endlich wieder durch die Halle der Herzog-Tassilo-Realschule. Vieles hat sich verändert.

Das Team wurde einer radikalen Verjüngungskur unterzogen. Langjährige Stammkräfte wie Christoph Hüttenkofer, Stefan Wiesi und Max Nothaas gilt es nun zu ersetzen. Dennoch meldet sich die Herrenmannschaft motiviert zurück und fiebert dem Saisonstart entgegen. Dem neu gewählten Abteilungsleiter Ernesto Schmutter lag dieses Projekt besonders am Herzen: „Die Herrenmannschaft ist immer das Aushängeschild eines Vereins. Ich freue mich, dass wir mit einem neu aufgestellten Team den Basketball in Erding wieder auf die Landkarte packen können. Die Jungs sind hochmotiviert.“

Richtungsweisend für den Umbruch ist der neue Head Coach. Manuel Schnell, der die Mannschaft zuletzt für zwei Jahre betreut hat, konnte aufgrund einer schwerwiegenden Verletzung seinen Job als Trainer nicht antreten.

Mit Christos Paraschidis konnte Altenerding die vakante Stelle exzellent neu besetzen. Der gebürtige Grieche war selbst in der 2. Bundesliga aktiv und hat lange Zeit in der Regionalliga für Tübingen gespielt. Mit dieser Erfahrung soll er nun den Basketball in Altenerding weiterentwickeln. „Die Spieler sollen intuitiv, kreativ und mit Spaß Basketball spielen“, so Paraschidis.

Zuletzt war er in der Regionalliga in Baden-Württemberg tätig und hat zwei Jahre lang das NBA All Star Summer Camp am Babson College in Boston betreut. Weitere Stationen waren Hospitanzen unter Svetislav Pesic, Emir Mutapcic und Andreas Wagner beim Bundesligisten Bayern München Basketball.

Besondere Verantwortung sollen Altenerdings Eigengewächse Jonah Richardson, Luis Winkler und Christoph Otto übernehmen. An ihnen liegt es, das Team zusammen mit Coach Paraschidis zu formen und für die Zukunft gut aufzustellen.

„Unsere Philosophie des Basketballs verlangt körperliche Fitness, Laufbereitschaft und eine gesunde Einschätzung der eigenen Fähigkeiten,“ sagt der Head Coach. Ab Oktober können sich Interessierte und Fans wieder auf Basketball in Erding freuen.

VON LUIS UNTERMOSER

Auch interessant

Kommentare