+
Stolz auf Silber sind Melina Angermair, Simon Berghammer, Carlotta Döll, Tanja Dörhofer, Julie Eibl, Benedikt Fritsch, Stella Hackl, Annika Hellriegel, Muriel Henrich, Lea Küspert, Lara Kullmann, Madeleine Mathieu, Tim Rachholz, Kirat Sarkaria, Lisa-Marie Schumm, Franz Seidl, Lea Stanzel-Deffner, Sofia Tsanakas, Carolin Weny und Sophie Wörner.

Rock‘n‘Roller werden erst nach Herzschlagfinale von einem Dauerrivalen gestoppt

Anne-Frank-Gymnasium ist Deutscher Vizemeister

Das Team des Anne-Frank-Gymnasiums hat mal wieder ganz Deutschland gerockt. Der Bundeswettbewerb „Tanzen in der Schule“ fand heuer zum dritten Mal statt, diesmal in Bad Kreuznach.

Erding  Insgesamt traten 48 Teams aus sieben Bundesländern gegeneinander an. Darunter eben auch die Erdinger Rock’n’Roller, die wie im Vorjahr Silber holte. Beinahe hätte es zum Sieg gereicht.

Los ging es bereits um halb fünf Uhr morgens mit dem Bus, um pünktlich um halb Elf in Bad Kreuznach zu sein. Monika Ross und Miriam Angermair, ehemalige Schülerin des AFG und Tänzerin, begleiteten die jungen Sportler der 7. und 8. Klassen. Am Ziel angekommen, ging es gleich los. Die Tänzer zeigten in der Vorrunde der Altersklasse II/III (7. bis 9. Klassen), was in ihnen steckt. „Es ist sehr gut gelaufen“, schwärmte Ross. „Die akrobatischen Übungen sollen ja so synchron wie möglich sein. Das ist nicht einfach“, so die pensionierte Lehrerin, „doch sie haben das echt hervorragend hinbekommen.“

Dafür mussten die 16 Mädchen und vier Buben aber hart arbeiten. Weil keiner von ihnen in einem Verein tanzt, treffen sie sich jeden Freitagnachmittag mit ihren Trainerinnen, um zusammen üben zu können. Doch die jungen Tänzer gehen sogar noch einen Schritt weiter, verrät Ross. „Sie haben sich in den Osterferien mal verabredet, um zusammen trainieren zu können“, berichtet sie und fügt noch hinzu, dass sie sich in der Wettbewerbszeit auch schon mal am Sonntag verabreden, um die gelernte Choreografie zu verbessern.

Diese Disziplin spiegelt auch den Erfolg der Mannschaft wider. Denn vor dem Bundeswettbewerb galt es erst noch, die Konkurrenz im Bezirks- und schließlich im Landesentscheid zu schlagen. Jetzt im Finale gaben die Schüler noch einmal alles. Jedoch waren auch die gegnerischen Mannschaften stark. So wie der Kontrahent aus Lauf, der schon im Vorjahr knapp vor den Erdingern auf Platz eins landete. Allerdings standen die Chancen nicht schlecht, dass sich das heuer ändern würde, denn im Landesentscheid war Lauf hinter Erding gelegen.

Die Rock’n’Roll-Tänzer des AFG gaben im Finale eine Choreografie zu „Burlesque“ zum besten, die Gruppe des Christoph-Treu-Gymnasiums Lauf ein Medley aus Lateintänzen. Bei der Wertungsbekanntgabe war die Spannung unter den Teilnehmern förmlich zu spüren. Und es wurde knapp: Vier der sieben Kampfrichter fanden die Mannschaft aus Lauf besser, drei die aus Erding.

Anfänglich war die Enttäuschung groß, denn so nah am ersten Deutschen Meistertitel war man noch nie gewesen. „Dennoch war das eine hervorragende Leistung“, sagte Ross. „Schließlich muss man auch noch die Nervosität vor so einem großen Auftritt mit einbeziehen.“ Schnell wurden schon Pläne für das nächste Jahr geschmiedet, wenn man dann vielleicht ganz oben auf dem Treppchen steht. CELINA ECKERT

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Florian fliegt aufs Podest
Er hat es nicht leicht in seiner ersten 250-ccm-Saison. Aber bei der deutschen Meisterschaft in Tessin (Mecklenburg-Vorpommern) schaffte Lion Florian punktgleich mit dem …
Florian fliegt aufs Podest
Das Schwaigsteiger-Trio
Weinsteiger hoch drei hieß es zuletzt beim Baseball-Landesligaduell der Schwaig Red Lions gegen die Reserve der Freising Grizzlies.
Das Schwaigsteiger-Trio
Optimale Vorbereitung auf die Turniere dahoam
Der Countdown für die Meisterschaft in Taufkirchen an den beiden kommenden Wochenenden läuft.
Optimale Vorbereitung auf die Turniere dahoam
Erdinger Stadttriathlon: Der König von Erding bringt seine Kinder mit
Das größte Erdinger Sportereignis im Sommer steigt  am Sonntag, 23. Juni. Um 8.30 Uhr stürzen sich die ersten von mindestens 1300 Athleten in den  Kronthaler Weiher. …
Erdinger Stadttriathlon: Der König von Erding bringt seine Kinder mit

Kommentare