Basketball 

Schwächephase kostet Altenerding den Sieg

Die Basketballspieler der SpVgg-Altenerding müssen eine Niederlage beim Tabellenführer TV Traunstein hinnehmen.

Altenerding– Die Basketballer der SpVgg Altenerding unterlagen beim Tabellenführer der Bezirksoberliga, TV Traunstein, 58:72. Mit lediglich sieben Spielern ging das Team von Trainer Manuel Schnell in die Partie, und man merkte schnell, dass in der Offensive die Ideen fehlten. Zwar hielt man den Ligaprimus bei nur 17 Punkten im ersten Viertel, allerdings kam die SpVgg auf nur zwei Korberfolge aus dem Feld und letztlich acht Punkten.

In den nächsten Spielabschnitt starteten die Altenerdinger fulminant mit sechs schnellen Punkten, und schon war die Partie wieder offen. Im Verlauf des Viertels vermisste das Team seine Topscorer Chris Hüttenkofer und Jonah Richardson stark. Immer wieder fehlte die letzte Konsequenz im Abschluss. Aber auch der Tabellenführer blieb deutlich hinter den Erwartungen zurück. Beim Halbzeitstand von 32:25 ging es nach der Pause weiter.

Im dritten Viertel fehlte der SpVgg die Konzentration, und auf jeden eigenen Korberfolg folgten schnell zwei gegnerische Treffer. Hier verlor Altenerding den Anschluss und lag 40:61 zurück.

Doch noch wollte sich die SpVgg nicht geschlagen geben. Max Nothaas erzielte allein im letzten Spielabschnitt neun Punkte und half Altenerding, den Rückstand zu verkürzen. Letztlich aber waren alle Mühen vergebens und die Traunsteiner Führung zu hoch.

Max Nothaas 22, Luis Winkler 13, Lorenz Wolf 8, Sebastian Lachmann 6, Stefan Wiesi 5, Manuel Schnell 3 und Tim Samanski.

ul  

Rubriklistenbild: © roostler - Fotolia

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Spiel der Samurai und Physiker
15 Erdinger Schüler waren bei den Go-Schulmeisterschaften in Jena. Die Faszination des Strategiespiels erklärt Dr. Klaus Flügge.
Das Spiel der Samurai und Physiker
Motorschaden stoppt Wartenberger WM-Träume
Bis zu den beiden letzten Rennen der Sidecar-Weltmeisterschaft lag das Wartenberger Gespann Reeves/Wilkes noch auf Titelkurs. Doch dann hat das Glück das englische Duo …
Motorschaden stoppt Wartenberger WM-Träume
Schräges zwischen Selb und Sibirien
Zu jeder Tageszeit sollen die Erdinger Athleten Leistung bringen – das klappt nicht immer. Wir lernen: Schon die Anreise kann ein Abenteuer sein. Oder die Rückfahrt.
Schräges zwischen Selb und Sibirien

Kommentare