Einen Blumenstrauß gab es für die scheidende Kassierin Pia Schlecht. Peter Kugler trat den Posten des Fördervereinsvorsitzenden an Benedikt Hoigt ab (v. l.). Schriftführer Diethardt Binder (M.) bleibt im Amt, Kassenprüfer Anton Wegmaier wurde dagegen nach acht Jahren verabschiedet. foto: heilmaier

Jahreshauptversammlung der SpVgg Altenerding

Benedikt Hoigt beerbt Peter Kugler

Altenerding - Für die SpVgg Altenerding ist der Förderverein Gold wert. In dessen Jahreshauptversammlung wurde nun ein neuer Vorsitzender gewählt: Benedikt Hoigt beerbt Peter Kugler.

Nur wenig Interesse hatten die Mitglieder an der Jahreshauptversammlung des Fördervereins der SpVgg Altenerding. Gerade mal zehn Personen waren gekommen, was bei den Verantwortlichen für Enttäuschung sorgte.

Die Zahlen, die der scheidende Vorsitzende Peter Kugler in seinem Bericht vermeldete, zeigten dafür deutlich auf, dass im Förderverein gute Arbeit geleistet wird. Im vergangenen Jahr konnte man für die SpVgg Einnahmen in Höhe von 45 000 Euro generieren, die an die Abteilungen weitergereicht wurden. Die aktivsten Abteilungen im Förderverein kommen wie schon im Vorjahr aus den Sparten Handball (49 Mitglieder) und Fußball (35). Sie stellen den Großteil der insgesamt 95 Mitglieder dar.

Kugler ist das aber nicht genug: „Unser Mitgliederstand stagniert seit mehreren Jahren, und wir können die Marke von 100 Personen einfach nicht überspringen. Mir ist klar, dass ein Gewinn nicht ganz leicht ist. Denn jeder zahlt schon in seiner Abteilung einen Beitrag. Doch mit etwas aktiver Unterstützung wäre hier sicherlich was möglich“, sagte Kugler.

Die Zahlen von Kassierin Pia Schlecht, die nach achtjähriger Tätigkeit ihr Amt zur Verfügung stellte, zeigten, wie wichtig der Förderverein für die SpVgg ist. Durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und Überschüsse aus Veranstaltungen erfahren die sechs Abteilungen, die im Förderverein integriert sind, eine wertvolle Unterstützung, wobei insbesondere auch die Vorteile im steuerlichen Bereich nicht unerheblich sind. „Bei Einnahmen im wirtschaftlichen Bereich, die über 35 000 Euro liegen, wird eine Körperschaftssteuer fällig. Nachdem wir mit dem Hauptverein vereinbart haben, dass wir unter dieser Grenze blieben, fällt für keine Abteilung Körperschaftssteuer an“, erklärte Kugler, der aber gleichzeitig feststellen musste, „dass wir dagegen mehrwertsteuerpflichtig sind“.

Die Wahlleiter Andreas Heilmaier und Arnold Kronseder hatten bei den Neuwahlen ein leichtes Amt, denn alles war bereits im Vorhinein geplant worden. Peter Kugler, der bereits vor zwei Jahren seinen Rücktritt angekündigt hatte, war auf der Suche nach einem geeigneten Nachfolger erfolgreich. Er übergab die Geschicke des Fördervereins an Benedikt Hoigt, der sich aber in der kommenden Periode noch auf die Unterstützung Kuglers als sein Stellvertreter verlassen kann. „Ich habe ihm versprochen, dass ich ihn in den nächsten zwei Jahren noch unterstütze und ihn in sein Amt einführen werde“, sagte Kugler.

Während Kugler im Vorstand bleibt, zieht sich Kassierin Pia Schlecht aus dem operativen Geschäft zurück und übergibt „nach acht schönen Jahren das Amt in jüngere Hände. Ich bin mir sicher, dass Caroline Nowotny die Aufgabe sehr gut fortführen wird“. Zum Abschied bekam Schlecht von Kugler einen Blumenstrauß überreicht.

Der alte und neue Schriftführer Diethardt Binder wollte aus Altersgründen ebenfalls ausscheiden. Doch für seine Position fehlt derzeit ein Nachfolger, sodass er sich dazu bereit erklärte, noch einmal zu kandieren. Er hofft aber, nicht die ganzen zwei Jahre im Amt bleiben zu müssen: „Ich bin jetzt das nächste Jahr in jedem Fall dabei, und ich hoffe, wir finden bis dahin einen geeigneten Kandidaten, der mich dann beerben kann.“ Keine Veränderungen gab es bei den Kassenprüfern, denn sowohl Anton Wegmaier als auch Josef Stimmer bleiben im Amt.

Von Andreas Heilmaier

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nachbar-Rivale oder Partner: Wie schwer wird’s die SpVgg Neuching haben?
So sieht es in der A7 und A8 aus.
Nachbar-Rivale oder Partner: Wie schwer wird’s die SpVgg Neuching haben?
KSC-Spielertrainer Weber: „Ganz Kirchasch wird am Start sein“
In Wartenberg steigt das Meisterduell. Und was ist sonst noch los in der Kreisklasse? Eine Zusammenschreibe.
KSC-Spielertrainer Weber: „Ganz Kirchasch wird am Start sein“
SG Grünbach: D1 verliert 0:4, D2 landet Überraschungserfolg
Für eine Überraschung sorgten die D2-Junioren mit dem 3:2-Erfolg in Neuching. Dei D1 musste jedoch eine herbe 0:4-Niederlage beim TSV Dorfen hinnehmen.
SG Grünbach: D1 verliert 0:4, D2 landet Überraschungserfolg

Kommentare