1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Erding

Dallinger löst das EM-Ticket

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Maxi Dallinger
hat sich für die EM in Maribor qualifiziert.
Maxi Dallinger hat sich für die EM in Maribor qualifiziert.

Lengdorf - Mit einer souveränen Leistung in München-Hochbrück hat Sportschütze Maxi Dallinger das Ticket für die Europameisterschaft in Maribor (Slowenien) gelöst.

Maxi Dallinger hat sich für die Europameisterschaften in Slowenien qualifiziert. Den Grundstock dafür legte der 18-jährige Lengdorfer Schütze bereits vor vier Wochen in Suhl. Hier lieferte er in der Disziplin Kleinkaliber 3x40 zwei gute Wettkämpfe ab und setzte sich deutlich gegenüber der vollständig angetretenen nationalen Konkurrenz durch. Mit 1158 Ringen im ersten und 1163 Ringen im zweiten Wettkampf war er jeweils Bester und kam mit beruhigenden 21 Ringen Vorsprung als Führender nach Hochbrück zu den entscheidenden Wettbewerben um die begehrten drei Tickets für die Europameisterschaft.

Im Liegendanschlag lief es in Suhl nicht wunschgemäß für das Nachwuchstalent. Dort reichten zwei durchschnittliche Leistungen nur zum dritten Platz unter den zehn besten deutschen Junioren, wobei die fünf stärksten Schützen nur ganze sechs Ringe voneinander trennten.

In den Wochen zwischen den Qualifikationswettbewerben schrieb Dallinger nicht nur seine letzten Abiturprüfungen, sondern feilte zudem im Training an seinem nicht optimalen Liegendanschlag. Kleine technische Umstellungen zeigten schon bald die erhofften Verbesserungen in den Ergebnissen. Mit großem Selbstvertrauen startete er so in Hochbrück in die entscheidenden Wettkämpfe.

Mit 1155 und 1161 Ringen dominierte er im 3x40-Durchgang erneut seine Konkurrenten und vertritt somit das deutsche Team in Maribor. Zu einer Zitterpartie entwickelte sich der Wettbewerb im Liegendanschlag. Wie auch in Suhl schöpfte Dallinger sein Potenzial nicht aus und landete am Ende auf dem vierten Platz. Nach anfänglicher Enttäuschung machte sich bei Dallinger erst nach dem Anruf der Bundestrainerin Erleichterung breit, da diese ihm wegen seiner vor der Qualifikation gezeigten starken Leistungen auch in der zweiten Disziplin für die Europameisterschaften einen Fix-Startplatz zusicherte.

Nach einer wohlverdienten Urlaubswoche kommen auf Dallinger intensive Trainingseinheiten zu. Die Vorbereitung auf den Saisonhöhepunkt wird ihm einiges abverlangen, bevor Ende Juli dann die kontinentalen Wettbewerbe in Slowenien beginnen.

Auch interessant

Kommentare