1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Erding

Elsenberger holt sich die Krone zurück

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Volle Konzentration: Thomas Elsenberger zeigte sich gewohnt treffsicher und wurde in Regen einmal mehr Deutscher Meister.  foto: fkn
Volle Konzentration: Thomas Elsenberger zeigte sich gewohnt treffsicher und wurde in Regen einmal mehr Deutscher Meister. foto: fkn

Hörlkofen/Regen - Thomas Elsenberger hat’s wieder allen gezeigt. Im Einzel wurde der Hörlkofener Deutscher Eisstock-Meister. Zudem gab es Gold mit der bayerischen Auswahl.

Hörlkofen/Regen - Es ist schon beeindruckend, wie viele Titel dieser Thomas Elsenberger in seiner Eisstock-Karriere gesammelt hat. Heute sind im Bundesleistungszentrum Regen zwei weitere hinzugekommen. Zum Auftakt der Deutschen Meisterschaften triumphierte er im Zielwettbewerb Einzel. Und das souverän mit 711 Punkten. Seine beiden ärgsten Verfolger Rudolf Winkler (ESC Aham) und Oswald Kufner (EC Reichenbach) landeten mit 669 und 645 Zählern deutlich hinter dem Überflieger vom EC Saßbach. Dass es gleich 42 Punkte Vorsprung wurden, überrascht sogar den König höchstpersönlich: „Der Rudolf Winkler war ja selber auch schon viermal Deutscher Meister.“

„A Medaille und a gscheide Punktzahl“ hatte sich der 40-Jährige vor dem Meisterschafts-Auftakt gewünscht. War er doch vorgewarnt, schließlich hatte es 2014 nach vier Meistertiteln in Folge „nur“ zur Bronzemedaille gereicht. Jetzt sitzt der Lehrer nach einjähriger Abstinenz wieder auf dem Thron. Um so weit nach oben zu kommen, kann Bescheidenheit manchmal nicht schaden: „Das Training lief nicht überragend, gibt aber Anlass zur Hoffnung“, sagte Elsenberger vor dem Turnier. Mit der nötigen Gelassenheit hat es jetzt wieder zum Maximum gereicht.

Etwas mehr unter Druck gesetzt hatte sich der Hörlkofener vor dem Mannschafts-Zielwettbewerb: „Da ist Gold das Ziel.“ Und das hat er mit der bayerischen Auswahl auch erreicht: „Das haben wir ganz klar gewonnen. Die Konkurrenz war nicht sehr groß.“

Die dritte Medaille könnte er am Samstag mit dem EC Saßbach feiern. Die ersten fünf Vorrundenspiele wurden gestern schonmal gewonnen. Immerhin das Halbfinale hat Elsenberger als Ziel ausgegeben. Wie gestern gesehen, kann ein kleines bisschen Bescheidenheit eben Gold wert sein. Und für eine elsenbergersche Premiere sorgen: „Das Triple hatte ich bislang noch nie.“

Auch interessant

Kommentare