1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Erding

Die schnellsten Schüler kommen aus Altenerding

Erstellt:

Kommentare

Das Ticket nach Lindau lösten Altenerdings Mittelschüler mit ihren Trainern Florian Felkel und Dieter Schneider.
Das Ticket nach Lindau lösten Altenerdings Mittelschüler mit ihren Trainern Florian Felkel und Dieter Schneider. © privat

Gratulation: Die Mittelschule Altenerding ist Bayerischer Meister.

Erding – Für die Leichtathleten der Mittelschule Altenerding verlief das Landesfinale im mittelfränkischen Scheinfeld nach Maß. Im Wettbewerb des Internationalen Bodenseeschulcups gewann Altenerdings WK III/2 die Goldmedaille. Mit 15705 Punkten lagen die Schützlinge von Florian Felkel und Dieter Schneider deutlich vor der Mittelschule Weißenburg (15283) und der Mittelschule Ebern (13624). Die zusätzlichen Trainingseinheiten hatten sich gelohnt.

Allerdings war auch eine Leistungssteigerung um 453 Punkte im Vergleich zum Bezirksfinale nötig. Zu dem glänzenden Gesamtergebnis trugen Sebastian Kaehler Pardo (1479), Alex Grande (1464) und Milos Blazanovic (1406 ) die meisten Punkte im Dreikampf bei.

Bereits in der ersten Disziplin schaffte die Staffel mit einer neuen Bestzeit von 37,50 sec die Grundlage. Hervorragend waren die 9,67 sec von Kaehler Pardo über 75 m, ebenso auch die 54,50 m von Alex Grande sowie die 51 m von Antonio Cordua beim Ballweitwurf. Kaehler Pardo schaffte im Kugelstoßen 10,18 m. Grande landete beim Weitsprung erst nach 5,28 m, Bastian Franke nach 4,86 m. Herausragend waren die Zeiten bei 36 Grad in der Sonne über 800 m von 2:34,14 min von Georg Bölsterl sowie 2:35,65  min von Valentin Bach.

Mit dem Sieg im Landesfinale verdiente sich das Altenerdinger Team auch eine Einladung zum Finale des Internationalen Bodenseeschulcups, das jährlich von den Bodensee-Anrainerländern bzw. -kantonen Thurgau und St. Gallen, Vorarlberg, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Bayern ausgetragen wird – heuer ab 22. September in Lindau.  red

Auch interessant

Kommentare