Türkgücü Erding hat allen Grund zum Feiern.
+
Gegen Kletthams Zweite will Türkgücü seine Siegesserie auf drei Spiele erhöhen.

Der Liga-Check

Die Spiele der Erdinger A-Klasse 7

In der A-Klasse 7 gibt es an diesem Wochenende ein rot-weißes Derby: Am Sonntag empfängt FC Türkgücü die Zweite von Klettham.

FC Moosinning III - FC Fraunberg (So. 13 Uhr):

Für Moosinnings Trainer Thomas Kratzer sind die Rollen im Duell mit den bis dato verlustpunktfreien Fraunbergern klar verteilt, denn er sieht seine Mannschaft als „klaren Außenseiter“. Dennoch gäbe es Chancen gegen den starken FCF: „Wenn wir unser defensives Verhalten verbessern, können wir auch gegen Fraunberg bestehen.“

Neben einigen Urlaubern kehrt auch der zuletzt verletzte Sebastian Kratzer zurück. Auf der anderen Seite fallen beim FC Fraunberg mit Markus Lex, Tobias Bart, Bene Pöppl, Josef Pfoser und Lukas Schlegemilch gleich fünf wichtige Akteure verletzungs- bzw. urlaubsbedingt aus. Für Johannes Lex kein Problem: „Wir können die Jungs durch gute Spieler der Zweiten ersetzen, da diese spielfrei hat.“ Tipp: 1:3

FC Eitting II - FC Langengeisling II (So. 15 Uhr):

Im Duell der zweiten Mannschaften sieht Eittings Coach Christian Westermair einen schweren Brocken auf seine Mannen zukommen: „Die Geislinger gehören zu einer der stärksten Mannschaften der Liga.“ Doch ihn stimmen gleich mehrere Faktoren positiv: „Unsere Leistung gegen Klettham war sehr ansprechend. Nehmen wir jetzt auch noch die Zweikämpfe an, haben wir gegen jedes Team dieser Liga eine Chance.“ Außerdem verbessere sich von Woche zu Woche die Personalsituation: Michi Weber und Maxi Klinger konnten wieder ins Training einsteigen, außerdem kann Westermair auf Spieler der ersten Mannschaft zurückgreifen. Tipp: 2:2

SpVgg Eichenkofen - SV Zustorf (So. 15 Uhr):

„Mit dem letzten Aufgebot“ reist der SV Zustorf nach Eichenkofen, wie Trainer Dominik Dorsch erklärt: „Die Personaldecke wird immer dünner. Sechs Ausfälle sind für uns leider nur schwer zu kompensieren.“ So fallen urlaubsbedingt Mike Neumüller, Tommy Schwarzbözl und Manuel Reiter aus, Peter Schwaab, Josef Weber und Albert Kellerer fehlen verletzt. Gegen die SpVgg, gegen die sich Zustorf „schon immer schwer getan hat“, hoffe Dorsch nun trotz der schwierigen Umstände, „etwas Zählbares zu erringen“. Tipp: 2:0

SpVgg Altenerding - SG Reichenkirchen (So. 15 Uhr):

Beim Sieg in der Vorwoche in Zustorf verschärfte sich die Personalsituation beim aktuellen Tabellenführer weiter, denn mit Louis Braun und Bünyamin Mutlu gesellten sich zwei weitere Spieler zur langen Verletztenliste, Marvin Schuffenhauer verabschiedete sich unter der Woche zudem in den Urlaub. Abteilungsleiter Andreas Heilmaier bleibt dennoch positiv: „Lukas Bachmair kehrt zurück, die Zweite sowie A-Jugend wird uns auch unterstützen, und ich hoffe noch, dass unser Leistungsträger Samuel Kronthaler es rechtzeitig vom Urlaub zum Spiel schafft.“ So sei es das Ziel, weiter in der Erfolgsspur zu bleiben, auch wenn sich Heilmaier der Schwere der Aufgabe bewusst ist: „Reichenkirchen wurde nicht ohne Grund Vierter im letzten Jahr.“ Tipp: 3:1

Türkgücü Erding - Rot-Weiss Klettham II (So. 15 Uhr):

In den letzten Jahren duellierte sich Türkgücü mit dem Kreisklassenteam der Rot-Weissen. Daran hätte Trainer Benji Tas auch in dieser Spielzeit nichts auszusetzen: „Wir haben in der Vorbereitung gegen Kletthams Erste gespielt und konnten gut mithalten.“ Dies und die Rückkehr einiger Urlauber (u. a. Ismail Öztürk und Simon Zerndl) stimme Tas positiv, für den die nächsten Tage äußerst wichtig seien: „Wir haben vier Spiele innerhalb von zehn Tagen - wir vollen 12 Punkte!“ Den Druck sieht Kletthams Trainer Erich Witt derweil beim Gegner: „Türkgücü ist einer der Aufstiegsfavoriten, die müssen gewinnen.“ Das Augenmerk werde auf Ertugrul Nacar und Kaan Cay gelegt. „Das sind aber alles technisch gute Spieler, wir dürfen da keinen frei rumlaufen lassen“, so Witt schmunzelnd. Fehlen werden die Urlauber Bright Francis, Oli Kurwoski, Tobi Schneider, Max Osterholzer und Hudjur Alen. Tipp: 2:0

Sebastian Voichtleitner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare