1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Erding

TSV Dorfen gewinnt den Sparkassen-Cup

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Spielführer der acht Teams (v. l.): Siegfried Fischer (St. Wolfgang), Thomas Greimel (Inning), Max Wagner (Hohenpolding), Christian Hobmaier (Dorfen), Norbert Kowagner (Moosen), Andreas Dahlmann (Lengdorf), Roland Kobus (Taufkirchen), Günther Huber (Steinkirchen) und Hermann Braun (Cup-Leiter, Sparkasse). foto: prä
Die Spielführer der acht Teams (v. l.): Siegfried Fischer (St. Wolfgang), Thomas Greimel (Inning), Max Wagner (Hohenpolding), Christian Hobmaier (Dorfen), Norbert Kowagner (Moosen), Andreas Dahlmann (Lengdorf), Roland Kobus (Taufkirchen), Günther Huber (Steinkirchen) und Hermann Braun (Cup-Leiter, Sparkasse). foto: prä

St. Wolfgang - Der TSV Dorfen hat den Sparkassen-Cup gewonnen. Im Finale bezwang er die BSG Taufkirchen nach Elfmeterschießen.

Spannende Duelle lieferten sich die Fußball-Oldies im östlichen Landkreis am Finaltag des 26. Sparkassen-Cups. Als zuverlässiger Ausrichter des AH-Turniers der Sparkasse Erding-Dorfen präsentierte sich der TSV St. Wolfgang. Vom Bankhaus überreichte Organisationsleiter Hermann Braun den Pokal dem TSV Dorfen, der die Pokalrunde 2016 ausrichten darf.

Das Finale bestritten Cup-Gründer TSV Dorfen und Seriensieger BSG Taufkirchen. Nach einem Spiel auf Augenhöhe stand es nach zwei Strafstößen in der regulären Spielzeit 1:1. Im Elfmeterschießen hatte der TSV die besseren Nerven. Endstand: 5:3. Kurz vor Ablauf der 90 Minuten hatten die Dorfener zwei 100-prozentige Torchancen ausgelassen. Für die BSG hatten Stefan Bart und für den TSV Georg Widl vom Punkt getroffen.

Im Elfmeterschießen vergab BSG-Spieler Robert Christofori, während Anton Schlossnickl und Alois Schöberl verwandelten. Dorfens zielsichere Schützen waren Sascha Hänle, Georg Widl, Martin Bachmaier und Kapitän Christian Hobmaier. Als TSV-Torwart Gerald Heil den vierten Strafstoß von BSG-Keeper Markus Thot pariert hatte, kannte der Jubel der Dorfener Spieler und Fans keine Grenzen mehr. Nach fünf zweiten Plätzen feierten sie den fünften Cup-Erfolg der Isenstädter - den ersten seit 2006. Für die BSG war es der siebte Vize-Titel (zehn Turniersiege).

In der Cup-Historie sind bisher 1753 Tore erzielt worden. Torschützenkönig mit fünf Treffern wurde heuer St. Wolfgangs Anton Rachl. Die Vorjahresfinalisten standen sich im kleinen Finale gegenüber. Dabei siegte der FC Lengdorf gegen den FC Hohenpolding 5:0. Im Spiel um Platz fünf trennten sich St. Wolfgang und der SC Moosen 8:5. Die Rote Laterne ging an den FSV Steinkirchen, der das Holzland-Derby gegen den FC Inning 0:3 verlor. Hermann Weingartner

Auch interessant

Kommentare