+
Die fleißigen Dorfener (stehend, v. l.): Andreas Schuster, Stefan Zollner, Marc Hahn, Thorsten Roedern, Familie Dolski mit Mike, Isabella und Kerstin, Peter Medina; (knieend, v. l.) Technischer Leiter Michi Loipführer, 2. Vorsitzender Matthias Holz, Andreas Maier und Riccarda R oedern. Nicht auf dem Bild: Fred Oestreicher. 

Tennis

Dorfens Tennisasse sind bereit

  • Dieter Priglmeir
    vonDieter Priglmeir
    schließen

Die Plätze sind eröffnet – 19 Mannschaften im Spielbetrieb

Dorfen– Mehr gehe eigentlich nicht mehr, meint Klaus Huber, Vorsitzender des TC Dorfen: „Wir haben heuer insgesamt 19 Mannschaften im Punktspielbetrieb, davon zehn Kinder- und Jugendmannschaften. Hier haben wir für die Zukunft die äußerste Grenze erreicht.“

Die Voraussetzung, dass – sofern das Wetter und die Coronaregeln mitspielen – überhaupt gespielt werden kann, haben nun viele fleißige Frauen und Männer geschaffen, die die fünf Plätze auf der Hauptanlage eröffnet haben. „Unser Technischer Leiter Michi Loipführer hat zusammen mit Fred Oestreicher wieder gute Arbeit an den Plätzen und Außenanlagen geleistet“, lobt der Tennischef. Am Ramadama hatten sich Helfer der Herren 2-Teams und Vorstandsmitglieder unter Anleitung von Loipführer beteiligt. Zum Schluss wurden noch die Tennisnetze angebracht. In normalen Jahren reicht dies, um die Filzbälle wieder zum Fliegen zu bringen – aber, wie gesagt, da wäre ja noch Schnee und Corona. Letzteres hatte ja auch dafür gesorgt, dass die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen auf den Herbst verschoben werden. Ein anderes Problem ist gelöst: die Platzkapazitäten. Huber: „Unser Partnerverein TSV St. Wolfgang hat uns dankenswerterweise Tennisplätze für einige Jugendspiele zugesagt.“  pir

Weitetre Infos unter www.tc-dorfen.de

Auch interessant

Kommentare