Simon Klawe ist Trainer der Handballfrauen der SpVgg Altenerding. Und er ist Trainer der Handballfrauen der HSG Freising-Neufahrn. Wie das geht, lesen Sie hier.
+
Samstag Altenerding, Sonntag Freising – Bis zu Saisonende hat Simon Klawe eine Doppelbelastung.

Zwei Mannschaften, ein Trainer

Simon Klawe coacht Altenerdings und Freisings Frauen

Simon Klawe ist Trainer der Handballfrauen der SpVgg Altenerding. Und er ist Trainer der Handballfrauen der HSG Freising-Neufahrn. Wie das geht, lesen Sie hier.

Altenerding – Wer am Sonntag in der Sporthalle der Luitpoldanlage in Freising war, konnte es bereits sehen. Der Altenerdinger Frauentrainer Simon Klawe war dort auf der Bank der Bayernligadamen der HSG und gab bei der Niederlage gegen das Spitzenteam von der HC Erlangen intensive Anweisungen.

Mittlerweile ist es offiziell, dass Klawe den Trainerjob bei Freising-Neufahrn übernimmt und damit die Nachfolge des neuen Altenerdinger Männercoaches Peter Mesiarik übernimmt. Bis zum Ende der Saison wird er aber parallel auch noch die Altenerdingerinnen in der Bezirksoberliga betreuen. Er betonte sogar: „Im Zweifelsfall hätte meine alte Truppe noch den Vorrang.“ Überschneidungen gäbe es allerdings kaum. Die Trainingseinheiten sind an verschiedenen Tagen, sodass sich Klawe die Doppelbelastung in den kommenden Wochen zutraut.

Neue Herausforderung in der Bayernliga

Warum der Wechsel?: „Ich wollte einfach eine neue Herausforderung. In der Bayernliga wird zudem natürlich leistungsorientierter gespielt, da kann ich mich selbst ebenfalls noch weiterentwickeln.“ Natürlich habe er lange überlegt, denn die Altenerdinger Frauen seien ihm wichtig: „Daher bin ich auch froh, dass es dort alle verstanden haben.“ Es gab keine negativen Worte, und bis zum Ende der Runde wird Klawe auch für die Biber-Frauen alles geben.

Abteilungsleiter Christian Bauer betonte, dass es abgesprochen sei: „Natürlich ist es schade, dass er bei uns nach der Saison aufhört. Aber Simon suchte einfach eine neue Herausforderung, das passt schon.“ Man habe ihm keine Steine in den Weg gelegt und hoffe, dass er auch bei Freising-Neufahrn weiter erfolgreich als Coach agiert: „Er wollte sich halt verbessern.“

Klawe will weiter in der Altenerdinger Zweiten oder Dritten spielen

Einfach wird es dort nicht. Die HSG steckt derzeit mitten im Abstiegskampf, auf 50 Prozent schätzt der neue Trainer die Chance auf den Klassenerhalt ein. Acht Jahre lang war Klawe bei der SpVgg, erst als Nachwuchscoach, dann bei den Männern und später bei den Frauen. Ganz verloren geht er dem Verein nach dem aktuellen Plan allerdings nicht. Er will weiterhin für Altenerding in der zweiten oder dritten Männermannschaft als Spieler auf den Platz gehen.

Wie geht es bei der SpVgg mit dem Frauenteam weiter? Laut Bauer habe man bereits einen Nachfolger im Auge: „Da ist aber noch nichts in trockenen Tüchern. Eins ist allerdings klar, wir werden bei den Frauen nicht in ein Loch fallen.“

Bernd Heinzinger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare