+
Flugstunde in Nürnberg: Muriel Henrich vor dem Torabschluss.

Handball

Die Erdinger Beachhandballer Muriel und Severin Henrich sahnen bei der DM ab 

  • schließen

Bei der SpVgg Altenerding und Forst United spielen sie in der Halle. Am Strand haben sie ihre ganz besonderen Teams.

Erding – Beachhandball – das klingt nach Spaß sund guter Laune. Das ist es auch für Severin Henrich. Er mag es, wenn der Bass über die Plätze wummert und der Moderator die Zuschauer anheizt, während er mit seinem Team um Tore und Punkte kämpft. Und trotzdem und bei aller Gaudi – es wurmt ihn, wenn er nicht gewinnt. Bei der deutschen U 19-Meisterschaft in Nürnberg holte er mit der TSG Münster Silber. „Ist schon ganz cool“, sagt der 17-jährige Erdinger, „aber es wäre mehr drin gewesen“.

Neben ihm sitzt seine Schwester Muriel und lächelt. Sie hat mit der Bayern-Auswahl richtig abgeräumt. Bei der U 16-DM gewann die 14-Jährige mit ihrem Team alle Gruppenspiele und ließ auch im Endspiel den Berlinerinnen keine Chance. „Das Finale war ein bisschen komisch“, sagt sie. „Der Gegner war noch sehr im Hallenhandballmodus. Da klappte noch nicht alles im Sand.“

Dazu muss man wissen, dass die Variante auf Sand nicht nur eine – bezogen auf Feld und Spieleranzahl – verkleinerte Form des Hallenhandballs ist. Hier geht’s auch um Risiko, schnelles Spiel und Tricks. Der Torwart schaltet sich mit ins Spiel ein. Seine Treffer zählen ebenso doppelt wie die Tore, die nach einem Kempa-Trick oder einer Pirouette fallen.

Severin Henrich hat diese Kniffe besonders gut drauf. Deshalb spielte er auch mit der Nationalmannschaft bei der EM. Und deshalb wurde er bei der DM auch zum MVP, also zum wertvollsten Spieler des Turniers, gewählt.

„Beach and da Gang“ hieß seine Mannschaft, deren offizieller Vereinsname TSG Münster ist. Er habe die meisten Spieler des hessischen Clubs bereits von Lehrgängen und der Nationalmannschaft her gekannt, erzählt er.

Nächstes Ziel: dasHerren-Nationalteam

Die DM sei gut angelaufen. Sein Team habe beide Gruppenspiele gewonnen und auch im Halbfinale dem Gegner aus Niedersachsen keine Chance gelassen. Im Endspiel habe man aber gemerkt, dass seine Mannschaft ohne gemeinsames Training Abstimmungsprobleme hatte. Ganz anders der Gegner aus Königsbrunn. „Das war einfach eine eingespielte Truppe mit gutem Teamgeist.“ Da Gang verlor beide Halbzeiten, die ähnlich wie Volleyball oder Tennis wie Gewinnsätze zu verstehen sind.

Ein bisschen traurig sei er schon, gesteht der Erdinger, der im kommenden Jahr sein Abitur macht. Für ihn ist die Juniorenzeit im Beachhandball vorbei. Jetzt gilt es, sich fürs Nationalteam der Herren zu präsentieren.

Vorfreude auf dieBayernliga-Saison

Seine Schwester, die ab September die neunte Klasse am Anne-Frank-Gymnasium besucht, hat das alles noch vor sich. Sie wurde heuer in den bayerischen Landeskader berufen. Nach einem Sichtungslehrgang in den Herbstferien wird sich entscheiden, wie es für sie weitergeht.

Vorher freut sie sich auf die Hallensaison. Bisher bei der SpVgg Altenerding, spielt sie nun bei Forst United in der U 15-Bayernliga. Und es ist ja nicht so, dass für sie nur noch der Beachsport zählt. „Ich mag beides gleich gern“, meint sie. „In der Halle kannst du in der Abwehr besser rangehen“, sagt Muriel.

Das Körperlose mag ja auf Sand schön sein, und auch die Verletzungsgefahr sei in der Halle deutlich höher, meint ihr Bruder Severin. „Aber ich freue mich schon auch wieder auf die Hallensaison. Du trainierst die Woche über mit deiner Mannschaft und hast am Wochenende dann als Höhepunkt dein Spiel.“ Soll heißen: Die Beachsaison ist vorbei, wird Zeit, dass für die A-Jugend und 1. Herrenmannschaft der SpVgg Altenerding die Handballsaison wieder beginnt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erdinger Fußballer und ihr erstes Mal
Aller Anfang ist kinderleicht. Und es wird sogar noch besser, meint Dieter Priglmeir in seinem Sportgeflüster zum Wochenende.
Erdinger Fußballer und ihr erstes Mal
Erdings Motocrosser Lion Florian schafft aufs Podium
Toller Erfolg bei den ADAC MX Masters. Im ersten Lauf fuhr der 18-jährige Erdinger aufs Treppchen.
Erdings Motocrosser Lion Florian schafft aufs Podium
Zachenhuber holt sich den letzten Schliff daheim
„I hob trainiert wia d’Sau und bin richtig hoaß“, sagt Simon Zachenhuber und strahlt übers ganze Gesicht.
Zachenhuber holt sich den letzten Schliff daheim
Nachwuchs des GC Erding-Grünbach im Trainingscamp
Die Jugendgolfer des GC Erding-Grünbach absolvierte ein kurzes Trainingslager im Landkreis Mühldorf – und wurde vom GC Schloss Guttenburg herzlich empfangen.
Nachwuchs des GC Erding-Grünbach im Trainingscamp

Kommentare