Rot-Weiß Klettham-Erding gegen TSV Ottobrunn II
+
So soll es bald wieder in den Hallen aussehen.

Tischtennis

Erdings Vereine für Punktrunde gerüstet

  • Dieter Priglmeir
    vonDieter Priglmeir
    schließen

Ab Montag sind wieder Turniere möglich. Schwierig gestaltet sich momentan der Trainingsbetrieb.

Erding– Die Corona-Regeln für den Tischtennis-Trainingsbetrieb sind bereits gelockert worden. Jetzt macht sich der Bayerische Tischtennisverband (BTTV) Hoffnungen, dass auch der Wettkampfbetrieb für Nicht-Kontakt-Sportarten im Indoor-Bereich ab kommendem Montag wieder aufgenommen werden kann. Dann könnten auch wieder Turniere durchgeführt werden. Immer unter der Prämisse, dass die Regeln eingehalten werden.

Die Hoffnungen des Tischtennisverbands beruhen dabei auf dem Vier-Stufen-Plan des bayerischen Kabinetts. Die erste Stufe (Lockerung des Trainingsbetriebs für kontaktlose Outdoor-Sportarten) und die zweite Stufe (Lockerung des Trainingsbetriebs für kontaktlose Indoor-Sportarten) sind bereits beschritten worden. Als dritte Stufe soll die Einschränkung für den Wettkampfbetrieb von kontaktlosen Indoor-Sportarten aufgehoben werden. Sollte der Rhythmus der Lockerungen so beibehalten werden, dürfte dies ab dem 6. Juli der Fall sein. Der BTTV steht dafür in den Startlöchern. Gleichzeitig hofft er – wenn zu einem späteren Zeitpunkt in Stufe vier der Trainings- und Wettkampfbetrieb für Kontaktsportarten wieder erlaubt ist – dass dann auch die Beschränkung des Doppelspiels wegfallen wird.

Wie gehen die Erdinger Vereine mit der Situation um? „Wir dürfen unter Einhaltung aller Corona-Regeln seit einigen Wochen wieder in der Schulturnhalle am Lodererplatz trainieren“, sagt Wolfgang Brandauer, Pressesprecher der Tischtennisabteilung des TSV Erding. „Was die Verantwortlichen dafür leisten müssen, ist enorm“, sagt er und fügt hinzu: „Das Ehrenamt kommt dabei an seine Grenzen.“ Momentan sei die Halle wegen Prüfungen zwei Wochen geschlossen, „und dann kommen bald die Sommerferien, und die Halle ist wieder zu“. Letztlich wisse der TSV noch nicht, wann die Saison beginnen wird und in welchem Modus die Spiele ausgetragen werden. Das mögliche Verbot von Doppeln beschäftige eben auch den TSV, der voraussichtlich sechs Erwachsenenteams und fünf oder sechs Jugendmannschaften im Punktspielbetrieb melden wird.

Die Möglichkeit, jetzt mit Turnieren zu beginnen, ist auch für Rot-Weiß Klettham rein von theoretischer Natur: „Zum einen finden um diese Zeit für gewöhnlich gar keine Turniere statt, die wir austragen oder an denen Spieler von uns teilnehmen könnten“, meint Korbinian Hartmann. Außerdem könnten die Rot-Weißen die Hallen an den Realschulen ohnehin nicht nutzen, da dort gerade die Abschlussprüfungen geschrieben werden. „Deshalb findet derzeit auch kein reguläres Training statt, lediglich im Vereinsheim wurde eine Platte aufgestellt, an der Abteilungsmitglieder nach Anmeldung eine Stunde lang spielen können.“

Den normalen Trainingsbetrieb werde Klettham ab 28. Juli für die Erwachsenen und ab 18. August für die Jugendlichen wieder aufnehmen, wobei alles unter strengen Auflagen sowie Zeit- und Raumeinteilungen stattfinden werden, „die aber aufgrund der dynamischen Entwicklung fortlaufend verändert werden“, so der RWK-Sprecher weiter.

Von den vereinsinternen Turnieren musste bisher nur das Familienturnier in den Herbst verlegt werden. Für die kommende Saison sei noch nicht abschließend geklärt, ob sich die Abteilung für Turniere bewerben wird. „Auch das hängt von der Situation sowie den kommenden Empfehlungen und Anordnungen ab“, so Hartmann weiter, der aber zuversichtlich nach vorne schaut: „Für den Ligabetrieb sind wir gerüstet, es wird wie in der vergangenen Saison sechs Herren- und vier Jugendmannschaften geben, einzig die Bambinimannschaft wurde aufgelöst.“  red/pir

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Annette Zweck: Drei WM-Titel in sieben Stunden
Annette Zweck ist die erfolgreichste Tennisspielerin des Landkreises. In unserer Serie Erdings Top 100 belegt sie Platz 25.
Annette Zweck: Drei WM-Titel in sieben Stunden
Red Lions: Zwei Siege beim ersten Heimspiel
Das war der perfekte Heim-Auftakt für die Schwaiger Baseballer. Die Bandits aus Gröbenzell hatten keine Chance.
Red Lions: Zwei Siege beim ersten Heimspiel
Auf Schlittschuhen im Sommergarten
Für ihr Heimtraining hat die Moosenerin Jessica Hahmann ihre Eislaufbahn zuhause aufgebaut.
Auf Schlittschuhen im Sommergarten
Florian auf dem Weg zum Sandhasen
Das waren starke Auftritte des 18-jährigen Erdingers bei den Simulationsrennen in Ludwigslust.
Florian auf dem Weg zum Sandhasen

Kommentare