Fussball

Forsterns Fußballerinnen erreichen oberbayerische Meisterschaft

In souveräner Manier haben die Kickerinnen des FC Forstern das Qualifikationsturnier zur oberbayerischen Meisterschaft im Hallenfußball in Altmannstein für sich entschieden.

Forstern/Schwaig – In souveräner Manier haben die Kickerinnen des FC Forstern das Qualifikationsturnier zur oberbayerischen Meisterschaft im Hallenfußball in Altmannstein für sich entschieden. Trainer Luky Lukschanderl ging kein Risiko ein und stellte trotz des gleichzeitigen eigenen Hallenturniers in Ebersberg (Bericht folgt)seine beste Mannschaft auf, die mit fünf Siegen und einem

Verhältnis von 27:0 Toren nie einen Zweifel am Sieg aufkommen ließ. Platz zwei und damit ebenfalls die Qualifikation zur oberbayerischen Hallenmeisterschaft schaffte der FC Ingolstadt, der sich nur dem FCF mit 0:2 Toren geschlagen geben musste.

Die Forsternerinnen wurden in allen Spielen ihrer Favoritenrolle gerecht, boten tolle Kombinationen und erzielten herrliche Tore, die sich Evi Kopp (6), Helena Altenweger, Julia Deißenböck (je 5), Steffi Kothieringer (4), Sandra Obermeier, Pija Reininger (je 3) und Franzi Stimmer untereinander auf teilten.

Überraschender Dritter wurde der FC Neufahrn vor Gastgeber SF Steinsdorf. Der zweite Erdinger Landkreisvertreter, der FC Schwaig, wurde Fünfter und holte seinen einzigen Sieg beim 3:0 gegen Neufahrn nach Toren von Marie Jell, Stefanie Steiger und Christina Lommer.Letzter wurde der SV Manching,der beim 1:1 gegen Schwaig seinen einzigen Punkt holte. Der TSV Eching war verspätetmit nur vier Spielerinnenangekommen und zog nach der 0:2-Niederlage gegen den FC Ingolstadt sein Teamzurück. fcf

Ergebnisse:

FC Forstern: 4:0 gegen FC Neufahrn, 9:0 gegen SV Manching, 6:0 gegen FC Schwaig, 2:0 gegen FC Ingolstadt, 6:0 gegen SF Steinsdorf.

FC Schwaig: 0:3 gegen FC Ingolstadt, 0:2 gegen SF Steinsdorf, 0:6 gegen FC Forstern, 1:1 gegen SV Manching, 3:0 gegen FC Neufahrn.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Klassen werden größer
Die Ligeneinteilung im Handball-Bezirk Altbayern schreitet voran.
Die Klassen werden größer
Club Championship: Jubel in Eichenried, bitteres Achtelfinal-Aus für Aspis
Moosinning löst letztes Ticket durch Sieg über Wörth
Club Championship: Jubel in Eichenried, bitteres Achtelfinal-Aus für Aspis
Martin Brandlhuber: Der Marc Girardelli von St. Wolfgang
Martin Brandlhuber ist der beste Skifahrer, den der Landkreis je hervorgebracht hat. Für Deutschland nahm er in den 90ern in vier Weltmeisterschaften teil.
Martin Brandlhuber: Der Marc Girardelli von St. Wolfgang
Die 100 größten Sportlerinnen und Sportler Erdings
Wer sind die 100 größten Sportler des Landkreises? Die Antwort dieser Frage ist gar nicht so leicht. Wir nahmen die Herausforderung trotzdem an.
Die 100 größten Sportlerinnen und Sportler Erdings

Kommentare