1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Erding

JFG Sonnenfeld noch nötig?

Erstellt:

Kommentare

Sie haben den WSV-Fußball im Griff (v. l.): Stefan Widl, Thomas Geiger, Georg Heilmeier, Schiedsrichterobmann Florian Heilmeier, Andy Stangl und Martin Fehlberger.
Sie haben den WSV-Fußball im Griff (v. l.): Stefan Widl, Thomas Geiger, Georg Heilmeier, Schiedsrichterobmann Florian Heilmeier, Andy Stangl und Martin Fehlberger. © bk

Kleine Änderungen gibt es im Vorstand der Walpertskirchener Fußballer. Große Änderungen könnte es bald in Sachen JFG Sonnenfeld geben. Die ist vielleicht nicht mehr nötig, finden die WSV-Kicker.

Walpertskirchen – Georg Heilmeier bleibt Abteilungsleiter der Walpertskirchener Fußballer. Das ergaben die Neuwahlen in der gut besuchten Generalversammlung.

Heilmeier hatte viel Lob übrig. Er freute sich, dass die Bewässerungsanlage auf dem Trainingsplatz fertiggestellt wurde, was zu guten Trainingsbedingungen beigetragen habe. Auch bei der Gemeinde bedankte sich Heilmeier. Sie habe bei der Finanzierung des neuen Rasenmähers mitgeholfen. Der gläserne Windfang an der Haupttribüne bietet den Zuschauern nun Schutz vor Wind und Wetter.

Einen positiven Rück- und Ausblick gaben die Sportlichen Leiter der AH, Harry Reiter, der Kleinfeld-Jugend, Franz Schuler, und Richard Alexy. Die Zusammenarbeit in der Jugendfördergemeinschaft Sonnenfeld funktioniert ihnen zufolge sehr gut. Das zeige sich daran, dass kein Spieler den Verein verlassen habe.

Die Zukunft der JFG ist allerdings ungewiss. Aufgrund einer Statutenänderung sind nun auch Spielgemeinschaften aufstiegsberechtigt, was den Aufwand einer JFG nach Auffassung der Kicker überflüssig macht. Hier wollen sich die WSVler mit ihren Partnervereinen FC Grünbach und SC Kirchasch zusammensetzen und das Für und Wider abwägen.

In Sachen Finanzen konnte der nach 18 Jahren scheidende Kassier Manfred Thalmair Gutes berichten. Die Abteilung habe einen Gewinn erwirtschaftet. Die Einnahmen müssten nun allerdings versteuert werden.

Abteilungsleiter Georg Heilmeier wird von Thomas Geiger (2. Abteilungsleiter) und Andreas Stangl (3./neu für Thomas Mayr) unterstützt. Um die Finanzen kümmert sich nun Stefan Widl. Er löst Thalmair als Kassier ab. Martin Fehlberger ist Schriftführer. Ihm zur Seite steht Mathias Anheuser.

Dem Damenfußball steht Elisabeth Bauer und dem Jugenfußball Franz Schuler vor. Um die Jugend auf dem Großfeld kümmert sich Richard Alexy. Auf dem Kleinfeld zeichnet Michael Penteker und bei den Schiedsrichtern Florian Heilmeier verantwortlich. Bert Gröppmair (Koordinator) und Stefan Ismair (Platzwart) halten mit dem Platzdienst (Andy Mayr, Andy Stangl, Robert Dormeier) die Sportanlage in Schuss. Hannes Reißner kümmert sich um die Homepage.

von Peter Brenninger

Auch interessant

Kommentare