Oliver Zeidler gewinnt drei Medaillen. fkn

Gold, Silber und Bronze für Oliver Zeidler

Schwaig - Mit dem kompletten Medaillensatz kehrte Oliver Zeidler aus Schwaig von den deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin zurück. Gute Platzierungen erreichte auch Anna Herbst von der Erdinger Delphinen.

Die Abiturprüfungen hatten für Oliver Zeidler zuletzt Vorrang vor dem Schwimmen, trotzdem ging er bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin an den Start - und das mit großem Erfolg. Über seine Paradestrecke 100 Meter Freistil gewann Zeidler, der für die Stadtwerke München antritt, in neuer persönlicher Bestzeit von 50,81 Sekunden den Meistertitel und die Goldmedaille der Juniorenklasse (Jahrgang 1996). Diese Zeit bescherte dem Schwaiger in der offenen Klasse (Jg. 94 bis 96) Silber. Der neue persönliche Rekord von 1:52,42 Minuten über 200 Meter Freistil wurde mit Bronze belohnt.

Momentan hat der Schwimmsport absolute Priorität für den 2,03 Meter großen Modellathleten. Mittlerweile scheint der 18-Jährige auch die koordinativen Probleme wegen seines Wachstums in den Griff bekommen zu haben. Sein berufliches Ziel ist die Ausbildung zum Steuerberater mit einem einjährigen Praktikum und anschließendem dualen Studium für Steuerrecht in einer Anwaltskanzlei.

Bei den Stadtwerken München bereitet sich Zeidler nun bei idealen Trainingsbedingungen auf die deutschen Kurzbahnmeisterschaften im Herbst vor. Im Kraftraum des Erdinger Fitness-Centers Body &Soul, das ihn großzügig unterstützt, holt er sich die nötige Power für die Sprintstrecken.

Als einzige Schwimmerin des TSV Erding hatte sich Anna Herbst für die deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin qualifiziert. Sie ging über die 50-, 100- und 200-Meter-Delphin-Strecken an den Start. Am Ende nahm sie viele neue Eindrücke und zwei 13. und einen 15. Platz aus der Landeshauptstadt mit nach Hause.

Freiwasser-Premiere

für Anna Herbst

Da sich Anna wie ihr Vater Franz Herbst auch mal im Freiwasser ausprobieren wollte, startete sie beim Freiwasserschwimmen im Karlsfelder See. Bei ungünstigen Bedingungen (rund 12 Grad Außentemperatur und 18 Grad Wassertemperatur) wäre es schon ein Erfolg gewesen, wenn sie die Drei-Kilometer-Strecke überhaupt durchgestanden hätte. Doch von Anfang an zeigte Anna Herbst, dass sie auch dem Freiwasserschwimmen gewachsen war. Mit einem Vorsprung von fast 13 Minuten gewann sie die Damenkonkurrenz. Dies war aber nur die Generalprobe für die Internationalen deutschen Meisterschaften im Freiwasserschwimmen in Lindau.

Dort gingen außer Anna Herbst auch ihr Vater Franz und Hans-Georg Fiedeldeij von den Erdinger Delphinen an den Start. Fiedeldeij und Franz Herbst sprangen über die 2,5-km-Strecke in die kühlen Fluten des Bodensee. Fiedeldeij erreichte in seiner Altersklasse AK 50 Platz neun, Franz Herbst (AK 55) landete auf Rang zehn.

Anna Herbst trat über die Fünf-Kilometer-Strecke an. Obwohl wegen des windigen Wetters hoher Wellengang herrschte und die Wassertemperatur nur 19 Grad betrug, schlug sich Anna Herbst bravourös. „Mit Platz elf bei 38 Schwimmerinnen des Jahrgangs 2000 habe ich meine eigenen Erwartungen bei weitem übertroffen“, freute sie sich nach dem Rennen.

Fiedeldeij rundete das erfolgreiche Wochenende mit Platz acht über fünf Kilometer ab. Mit diesen Platzierungen bewiesen die drei Delphine, dass sie in ihren Altersklassen mit der deutschen Freiwasser-Spitzenklasse mithalten können.

(Johann Kalteis)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nur eine Fusion bringt den Erdinger Jugendfußball weiter
Nach dem Aus der A-Jugend der JFG Sempt Erding ist für uns klar: Nur eine Fusion bringt den Erdinger Jugendfußball weiter. Alle würden davon profitieren - auch die SpVgg …
Nur eine Fusion bringt den Erdinger Jugendfußball weiter
Mit zwei Hundertsteln Vorsprung zum Titel
Eichenried – Der Landkreis Erding hat einen neuen Europameister. Der 32-jährige Franz Aschenbrenner aus Eichenried gewann die Drag Racing Super Pro ET 2018. Bei der aus …
Mit zwei Hundertsteln Vorsprung zum Titel
Pastettener schlagen zu
Pastetten – In Hohenbrunn im Landkreis München wurden die bayerischen Meisterschaften in Moderner Schwertkunst ausgetragen. Mit dabei auch ein Team von der TSG …
Pastettener schlagen zu
Volle Zuschauerränge, leeres Punktekonto
Buch – Bittere Heimpleite für die Luftgewehrschützen von Buchenlaub Buch in der 2. Bundesliga Süd. Das Schützenheim war bis zum letzten Platz gefüllt, aber die Zuschauer …
Volle Zuschauerränge, leeres Punktekonto

Kommentare