1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Erding

Heimspiel für ein Erdinger Trio

Erstellt:

Kommentare

Der TSV Dorfen ist Gastgeber des Hallenkreisfinals der U 11-Kicker am kommenden Samstag. Um den Einzug ins Bezirksfinale kämpfen auch die SpVgg Altenerding und der TSV Wartenberg.

von Andreas Heilmaier

Altenerding – Auf ein Heimspiel dürfen sich die U 11-Fußballer beim Hallenkreisfinale freuen. Das Endturnier des Spielkreises Donau/Isar findet am kommenden Samstag ab 11 Uhr in der Dorfner Schulturnhalle an der Josef-Martin-Bauer-Straße statt.

Beim Gastgeber TSV Dorfen herrscht große Vorfreude. Die Arbeiten des bewährten Teams aus Trainern, Eltern und Technikleiter Uwe Schwarzlose laufen auf Hochtouren. „Wir werden wieder alle Spiele live auf in der Halle aufgestellten Fernsehgeräten übertragen, sodass man die Partien im Zuschauerbereich gut verfolgen kann. Wir freuen uns alle auf Samstag und wollen uns als guter Ausrichter zeigen“, sagt Jugendleiter Günter Sattler.

Die Dorfener erwarten ein ausgeglichenes Teilnehmerfeld und sehen keinen eindeutigen Favoriten, hoffen jedoch auf ein gutes Abschneiden des eigenen Teams. „Für uns ist es eine gute Möglichkeit, uns mit spielstarken Gegnern zu messen. Ziel ist es, ein gutes Turnier zu spielen, wobei wir hoffen, die nächste Runde zu erreichen“, sagt Trainer Markus Daubenbüchel erwartungsvoll.

In Gruppe A kommt es zum Landkreis-Derby zwischen dem Gastgeber TSV Dorfen und dem TSV Wartenberg, der im Dezember als Zweiter des Sparkassen-Cups das Ticket für das Kreisfinale gelöst hat. Im Finale unterlag er damals der SpVgg Altenerding im Siebenmeterschießen. Die Veilchen sind das dritte Team aus dem Landkreis, das in Dorfen an den Start geht.

Wartenberg und Dorfen haben in Gruppe A gute Chancen, in die Vorschlussrunde einzuziehen. Doch auch die DJK Ingolstadt, die für eine hervorragende Jugendarbeit bekannt ist, die SG Massenhausen und der FC Geisenfeld verfolgen dieses Ziel. Vor allem Massenhausen kommt mit viel Selbstvertrauen, denn am vergangenen Wochenende warf es beim Freisinger Qualifikationsturnier den Favoriten SE Freising aus dem Rennen.

Für die Altenerdinger wird es in der Gruppe B wohl nur um den zweiten Platz gehen. Klarer Favorit ist der FC Ingolstadt. Die weiteren Kontrahenten sind der TSV Eching, BC Uttenhofen und TSV Gaimersheim.

Mit Spannung darf erwartet werden, ob die Erdinger Farben im Halbfinale ab 15 Uhr noch vertreten sein werden. Sollte Dorfen, Wartenberg oder Altenerding das Endspiel (15.36 Uhr) erreichen, ginge es für das Team am 25. Februar zum Bezirksfinale nach Deisenhofen.

Einteilung:

Gruppe A: TSV Dorfen, TSV Wartenberg, DJK Ingolstadt, SG Massenhausen, FC Geisenfeld. – Gruppe B: SpVgg Altenerding, FC Ingolstadt, TSV Eching, BC Uttenhofen, TSV Gaimersheim.

Auch interessant

Kommentare