1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Erding

Handball: Derby-Debakel für Erdings Damen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Augen zu und durch: Wartenbergs Sabrina Kail setzt sich hier am Kreis gegen Christine Effenberger (l.) und Daniela Gröger durch –  beobachtet von Teamkollegin Dunja Gerstner (hinten, r.).  f: herkner
Augen zu und durch: Wartenbergs Sabrina Kail setzt sich hier am Kreis gegen Christine Effenberger (l.) und Daniela Gröger durch – beobachtet von Teamkollegin Dunja Gerstner (hinten, r.). f: herkner

Erding - Nichts zu holen gab es für Erdings Handball-Damen im Derby. Sie verloren am Samstag zum Saisonauftakt zu Hause gegen den TSV Wartenberg mit 9:23 Toren (3:16).

Komplett verschlafen hatten Erdings Handballerinnen die erste Halbzeit. Zu Beginn mangelte es vor allem auch an der Chancenverwertung. Statt im gegnerischen Tor landeten zahlreiche Würfe an Pfosten und Latte des Wartenberger Kastens. So lagen die Erdingerinnen bis zur Pause bereits mit 3:16 Treffern zurück.

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Christian Smagacz wie ausgewechselt und bot Wartenberg Paroli. Die Gäste ließen es mit der deutlichen Führung im Rücken auch etwas ruhiger angehen. Die Erdinger Defensive stand gut, und in der Offensive gelang nun auch mehr. So verlief die Partie in der zweiten halben Stunde weitgehend ausgeglichen. An der klaren Niederlage änderte dies allerdings nichts mehr.

Trotz der Schlappe zeigte sich Coach Smagacz weitgehend zufrieden, zumal sich die Mannschaft zu Saisonbeginn erst einmal finden müsse. Die Leistung der ersten 30 Minuten weise noch deutliches Verbesserungspotenzial auf, nach der Pause sei ihr Auftreten richtig gut gewesen, so der Erdinger Trainer. (red)

Auch interessant

Kommentare