Handball

Lockerer Taufkirchener Aufgalopp

Hungrig nach Handball präsentierte sich das Frauenteam des TSV Taufkirchen in seinem ersten Spiel in diesem Jahr. Mit einem 23:14 (11:8)-Sieg kehrte die Mannschaft um das Trainerduo Kati Gössl und Rosi Storck vom TV Altötting 2 zurück.

Taufkirchen – Hungrig nach Handball präsentierte sich das Frauenteam des TSV Taufkirchen in seinem ersten Spiel in diesem Jahr. Mit einem 23:14 (11:8)-Sieg kehrte die Mannschaft um das Trainerduo Kati Gössl und Rosi Storck vom TV Altötting 2 zurück. Zwar findet der Erfolg keine Berücksichtigung in der Tabelle, weil die Gastgeberinnen ja außer Konkurrenz in der Bezirksklasse Ost mitwirken, doch nach acht Wochen Pause war der Auftritt der Vilstaler schon wieder vielversprechend.

Trainerin Gössl zeigte sich „sehr zufrieden“, weil das Spielverständnis im Laufe der 60 Minuten immer besser wurde. „Das war ein Trainingsspiel, mehr nicht“, wollte sie das Ergebnis gegen die Bezirksoberliga-Reserve aber nicht zu hoch hängen. Ohne Susi Aigner (privat verhindert) und Anne Bürger (Kreuzbandriss) angetreten, war es eine Partie mit offenem Visier und vielen Toren.

Der TSV lag nach zehn Minuten mit 4:5 Toren hinten, ehe sich die Abwehr immer mehr stabilisierte und aus einem 7:7 (18.) einen Drei-Tore-Vorsprung zur Pause machte. Danach ließen die Taufkirchener hinten auch fast nichts mehr zu. Die beiden sich abwechselnden Torhüterinnen Andrea Wegmann und Sabrina Josef kassierten nur noch fünf Gegentore. Der TSV Taufkirchen scheint für die Rückrunde gut gerüstet zu sein.

Tore für Taufkirchen:

Andrea Blattenberger 4, Laura Strauss 4, Johanna Christofori 4, Kati Gössl 4/3, Tanja Schweiger 3, Julia Kerscher 2, Rosi Storck, Julia Voichtleitner.

ola

Rubriklistenbild: © Gronau

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare