Treue TSGler (vorne, v. l.): Elfriede Mehlo-Wohlmuth, Georg Unterrainer, Aurelia Amann, (hinten, v. l.): Veronika Öttl mit Bürgermeisterin Cornelia Vogelfänger, Rosi Fuchs, Sebastian Deres, Patricia Fuchs, Olaf Metschies, Jürgen Amann und Michael Milde.
+
Treue TSGler (vorne, v. l.): Elfriede Mehlo-Wohlmuth, Georg Unterrainer, Aurelia Amann, (hinten, v. l.): Veronika Öttl mit Bürgermeisterin Cornelia Vogelfänger, Rosi Fuchs, Sebastian Deres, Patricia Fuchs, Olaf Metschies, Jürgen Amann und Michael Milde.

Jahreshauptversammlung TSG Pastetten

Neue Turnhalle, mehr Mitglieder

  • Markus Schwarzkugler
    VonMarkus Schwarzkugler
    schließen

859 Mitglieder, 81 Austritte und 147 Eintritte: Bei der TSG Pastetten rührt sich was. Vorsitzender Jürgen Amann freute sich in der Jahreshauptversammlung auch darüber, dass immer mehr Neuzugänge aus den Nachbargemeinden kommen.

Pastetten – Die TSG Pastetten hat im vergangenen Jahr sein Sportangebot noch breiter aufgestellt. Das berichtete Vorsitzender Jürgen Amann vor 27 Mitgliedern in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Neuwirt. Unter dem Dach der TSG findet sich ein großes Sammelsurium an Sportarten, die Amann allesamt auflistete: Konditionstraining, Kinderturnen, Mutter-Kind-Turnen, Teenie- und Mädchen-Aerobic, Damengymnastik, Seniorengymnastik, Volleyball, Bauch-Beine-Po, Fitnesstraining, Moderne Schwertkunst, Badminton, Dance Aerobic, Yoga, Tanzkurs, Lauftreff, Hip Hop, Trakour und Zumba.

„Im Jahr 2016 wurden 1447 Übungsstunden abgehalten“, so Amann. „2015 waren es 1570 Stunden. Dazu sind wieder über 300 Stunden ehrenamtlich erbracht worden.“ Im Jahr davor seien es auch 300 gewesen. Der TSG-Chef bedankte sich bei allen Übungsleitern, „denn ohne ihren Einsatz wäre die Vielfalt unseres Angebotes nicht möglich“.

Amann kam außerdem auf einige Highlights des vergangenen Jahres zu sprechen. Dabei nannte er die offenen bayerischen Meisterschaften, die die TSG mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern im Mai ausgetragen habe. Ohne das Sommerfest im Juli, so der Vorsitzende, würde die Vereinskasse nicht so gut ausschauen. Bei der „Einstimmung in den Advent“ seien außerdem 600 Euro für die Gemeinde zusammengekommen.

Dass die TSG ein lebendiger Verein ist, zeigt alleine schon die Mitgliederentwicklung 2016. 81 Austritte stehen 147 Eintritte gegenüber. So lag der Mitgliederstand Amann zufolge Ende des Jahres bei 859, darunter rund 220 Jugendliche unter 18 Jahre. Wegen der Erhöhung des Mitgliedsbeitrages habe es kaum Austritte gegeben.

„Bemerkenswert ist, dass in der letzten Zeit immer mehr neue Mitglieder aus den umliegenden Gemeinden Buch, Forstern, Walpertskirchen, Forstinning und Markt Schwaben kommen“, stellte Amann erfreut fest. „Mit dem Bau der neuen Turnhalle haben wir einen enormen Zulauf von 330 Mitgliedern. Daher ist die neue Halle für unser Sportprogramm komplett ausgereizt.“

Nicht zuletzt dank der starken Nachwuchsarbeit: Manuela Hartinger berichtete von den Erfolgen der Aerobic-Mädels, die mit 28 Akteuren an den Wettkämpfen 2016 teilgenommen haben. Bei der bayerischen Meisterschaft in Pastetten haben die sie zwölf erste, drei zweite und einen dritten Platz belegt. Beim Deutschlandpokal in Ingelheim belegten Susanne und Evi Enninger, Eva Renner, Sarah Freihoff und Jenny Märkl mit dem Team Bayern Platz sechs. Dritte wurden Ramona und Alicia Hartinger bei der deutschen Meisterschaft.

Auch finanziell läuft es rund für die TSG. Kassier Olaf Metschies berichtete, dass die TSG das Jahr mit einem Gewinn von 349 Euro beendet habe. „Das Jahr 2017 haben wir mit einem Startbetrag von 3131 Euro begonnen“, sagte er. Kassenprüfer Thomas Hartinger erklärte, dass es keine Ungereimtheiten in Sachen Finanzen gegeben habe. Der Vorstand wurde daraufhin entlastet – bei fünf Enthaltungen.

Auch das Hickhack um den Feuerwehrhaus-Neubau in der Gemeinde (wir berichteten) war in der Versammlung Thema. Sepp Knon stellte daher den Antrag, dass sich die TSG in Zukunft verstärkt für den Erhalt der bisherigen Sportflächen starkmachen soll. Bei drei Enthaltungen stimmten die Mitglieder diesem Vorschlag zu. Zum Schluss hatte Amann nochmal alle Hände voll zu tun. Denn ein großer Verein wie die TSG hat viele langjährige Mitglieder, die es zu ehren gilt. Diesmal zeichnete der Vorsitzende 49 TSGler aus.

Die Geehrten

Zehn Jahre Mitgliedschaft: Marcel Berger, Nadine Berger, Maria Deischl, Julian Faltlhauser, Maximilian Faltlhauser, Vitus Heiss, Valentin Huber, Brigitte Neubauer, Tizian Neumaier, Theresa Nußrainer, Anett Schulze, Sandro Schulze, Pina Spranger, Franziska Stern, Maria Straßer, Silvia Straßer, Marcel Weger, Jan Luka Wiesemann, Mark Ole Wiesemann und Bärbel Zerling.

20 Jahre: Petra Amann, Stephanie Amann, Renate Bergemann, Brigitte Hitzlsperger, Martina Hübner, Gabriele Kink, Karl-Heinz Rauen, Theresa Rauen, Thomas Rauen, Martin Rehmann, Marianne Röder, Nina Röder, Tanja Röder, Heide Schmid, Vanessa Schmid, Severina Stanner und Annette Witte.

30 Jahre: Margot Deres, Sebastian Deres, Tobias Deres, Elisabeth Falterer, Patricia Fuchs, Rosi Fuchs, Anne Katterloher und Elisabeth Walkam.

40 Jahre: Aurelia Amann, Elfriede Mehlo-Wohlmuth, Anita Stanner und Georg Unterrainer.

von Markus Schwarzkugler

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare