Die Kräfte schwinden

Oberding - Einen Achtungserfolg haben die Volleyballerinnen des TuS Oberding erzielt. Zu mehr reichten den sechs TuS-Spielerinnen die Kräfte nicht.

MTV Pfaffenhofen - TuS Oberding 3:1 (25:15, 25:12, 18:25, 25:16) - Vom Ehrgeiz getrieben, legten sich die Oberdingerinnen ins Zeug, um dem Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten ein Bein zu stellen. Zwar hatte Pfaffenhofen die stärkeren Spielerinnen, doch die sechs TuS-Frauen zeigten das attraktivere Volleyball. Mit schnellen Bällen über die mittlere Netzposition sowie auf die Außenpositionen machten sie viele Punkte und gewannen so den dritten Durchgang.

TuS Oberding - VfB Hallbergmoos 1:3 (18:25, 25:17, 18:25, 19:25) - Im Gegensatz zu den TuS-Frauen ließen sich die Hallbergmooser Spielerinnen von Pfaffenhofen abschießen und zeigten keine Gegenwehr. Damit sparten sie sich die Kräfte für das Nachbarschaftsduell. „Wenn sie gar nicht angetreten wären, wäre es das gleiche gewesen“, sagte Trainer Stefan Huber verärgert. Mit einigen Auswechselspielerinnen und genügend Energie ging der VfB locker in die Partie. Bei den Oberdingerinnen schwanden nach und nach die Kräfte. „Wir haben mit Herz und Leidenschaft bis zum letzten Punkt gekämpft“, lobte Huber seine sechs Spielerinnen. Auch ein frühzeitiges Ende hatte er in Erwägung gezogen, da eine Spielerin stark angeschlagen war. „Aber sie wollte weiterspielen. Der Einsatz der anderen Mädels verdient ebenfalls meinen größten Respekt“, sagte der Trainer.

Juniorinnen siegen

Mit einem Erfolg beendeten die U 20-Juniorinnen des TuS Oberding die Volleyballsaison. Zuvor unterlagen sie aber dem VfB Hallbergmoos, ehe sie die SpVgg Altenerding in ihre Schranken wiesen.

VfB Hallbergmoos - TuS Oberding 2:0 (25:21, 27:25) - Respektable Vorsprünge von bis zu sechs Punkten verspielten die TuS-Mädels innerhalb kürzester Zeit. So war Trainer Huber alles andere als zufrieden mit seinem Team.

TuS Oberding - SpVgg Altenerding 2:0 (25:10, 25:9) - Auf die Trotzreaktion seiner Spielerinnen musste Huber nicht lange warten. Gegen Altenerding zogen sie ihr Spiel konsequent durch. Die SpVgg hatte zuvor Hallbergmoos 2:1 bezwungen und rechnete sich Chancen gegen Oberding aus. Diese machten die TuS-Mädls mit einer klaren 8:0-Führung im ersten Satz zunichte. Sie überließen dem Gegner in zwei Sätzen nur 19 Punkte. ger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare