+
Wird tatsächlich für einen anderen Verein spielen, als den FC Schwaig: Josef Schmid (3. v. l.). Archivbild.

DAS SPORTGEFLÜSTER

Winter-Transferfenster: Rückkehrer und wechselnde Urgesteine

  • schließen

Der FC Schwaig rüstet sich auf, ein Lengdorfer geht zurück nach Hause, ein paar Moosinninger beenden die Saison und ein One-Club-Man wechselt tatsächlich das erste Mal.

Ja, is denn heut’ scho Deadline-Day?Ehrlich gesagt, ist uns das so ziemlich wurscht. Wir verzichten hier darauf, die Tage und Stunden herunterzuzählen. Wir informieren lieber, was sich definitiv in den Kadern der Fußballmannschaften getan hat.

Und da fangen wir gleich mal beim Überflieger des vergangenen Jahres an.Der FC Schwaig hat Hannes Hornof aus Dornach geholt und sich mit Manuel Contento aus Finsing eine Torwartoption geangelt. Zugleich verliert der Bezirksligist mit Kevin Holzner (wird Co-Trainer beim SV Pulling) einen Stürmer und mit Josef Schmid ein Schwaiger Eigengewächs.

„Josef hat von kleinauf in Schwaig gespielt“, erzählt Heinrich Hundsnurscher. Der Fußballchef des SV Wörth freut sich über den Coup. „Er wird uns im Mittelfeld sicher weiterhelfen.“ Zum Kreisligisten zurückgekehrt ist auch Torhüter Korbinian Becker, der schon beim FC Bayern in der Jugend gehalten hat. Er wird hinter Lukas Maier die Nummer zwei sein, weil der bisherige Ersatzkeeper Lukas Becker nach seinem Bandscheibenvorfall kürzertreten muss. Da Martin Ferlisch und Lorenz Becker ihre Langzeitverletzungen auskuriert haben, sieht Hundsnurscher seinen SV Wörth gerüstet für den Kreisliga-Endspurt.

Dieser Endspurt wird für den FC Lengdorf besonders interessant.„In den vergangenen Jahren haben wir immer ganz schlechte Rückrunden gespielt“, sagt Fußballchef Anton Bauer. Er ist keiner, der vor Euphorie überschäumt, aber die Vorrunde („42 Punkte aus 15 Spielen ist wahrscheinlich neuer Rekord“) macht ihn mutig: „Wir haben jetzt neun Punkte Vorsprung. Jetzt wollen wir auch in die Bezirksliga aufsteigen. Etwas anderes würde uns sowieso niemand abnehmen.“ Mithelfen könnte da Stefan Hitzlsperger, der nach seiner Stippvisite beim TSV Buchbach 2 wieder daheim ist. Der FCL meldete dies übrigens auf Facebook mit den Hashtag „Greisliga goes Kreisliga“. Bauer ist hocherfreut über den Rückkehrer, zumal Innenverteidiger und Kapitän Felix Fischer sich zum Studium nach Bratislava verabschiedet.

Auch Helmut Lucksch schreibt zwei Studenten für die Rückrunde ab. Christian Reiser und Tobias Pfanzelt „werden in der Rückrunde nicht mehr spielen“, glaubt der Moosinninger Trainer. Gleiches treffe auch auf die Langzeitverletzten David Diranko und Valdrin Nuredini zu. Dagegen werden ab sofort Christos Ketikidis (Rückkehrer vom FC Ismaning), Tolla Karim (SE Freising), Maximilian Schmid (eigene A-Jugend) sowie die lange Verletzten Kerim Cetinkaya und Nikola Mavracic die Bezirksliga wieder aufmischen. Ebenso für den FCM wird Daniel Bies spielen, allerdings in der Zweiten oder Dritten (Kreis- oder A-Klasse). Zuletzt in Eichenried und fast die gesamte Hinrunde verletzt, „will er jetzt einfach nur mit seinen Spezln kicken“, erzählt Stefan Lechner und fügt hinzu: „Daniel ist ursprünglich ein Moosinninger.“

Ein waschechter Altenerdinger ist indes Marcus Balbach. Er unterstützt ab sofort Berglerns Trainer Nino Filippetti als Co. Die Eintracht führt die A-Klasse 7 mit sechs Punkten Vorsprung an, ist allerdings kein Konkurrent für Balbachs Heimatverein, der ja in der A-Klasse 8 spielt. Sonstiges Neues aus Altenerding? Zur Fusion vielleicht? Nein. Die Gespräche laufen, heißt es. Da wollen wir mal ausnahmsweise nicht stören.

Dieter Priglmeir

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SpVgg geht in der zweiten Welle unter
Zu Beginn passte es noch bei den Handballmännern der SpVgg Altenerding 2 beim Auswärtsspiel in Schleißheim. Am Ende setzte es für den Bezirksligisten aber die nächste …
SpVgg geht in der zweiten Welle unter
Guter Start, schlechtes Ende: Altenerdinger Frauen verlieren gegen Freising-Neufahrn
„Wir haben unter den eigenen Möglichkeiten gespielt.“ Das monierte Michael Zartner, Trainer der Handballfrauen der SpVgg Altenerding 2, nach der 22:25 (9:15)-Niederlage …
Guter Start, schlechtes Ende: Altenerdinger Frauen verlieren gegen Freising-Neufahrn
Elf Medaillen für den TSV: Tolle Bilanz für Erdinger Karatekas
Einen Riesenerfolg konnten die Erdinger Karatekas bei den oberbayerischen Meisterschaften in Traunreut feiern. Am Schluss hatte das TSV-Team vier erste, einen zweiten …
Elf Medaillen für den TSV: Tolle Bilanz für Erdinger Karatekas
Bayerns Bogen-Elite: BSV Taufkirchen verteidigt Meistertitel
Der BSV Taufkirchen hat seinen Titel in der Bogenliga-Bezirksklasse Oberbayern Ost erfolgreich verteidigt.
Bayerns Bogen-Elite: BSV Taufkirchen verteidigt Meistertitel

Kommentare