+++ Eilmeldung +++

Drama an der Kreuzspitze? Biker kehrt nach Tour nicht zurück - Polizei veröffentlicht wichtiges Detail

Drama an der Kreuzspitze? Biker kehrt nach Tour nicht zurück - Polizei veröffentlicht wichtiges Detail
Die Spielzeit 2019/20 wird nicht abgebrochen, sondern nach einer Pause bis mindestens 31. August fortgesetzt. In der Frauen-Kreisliga trifft die Entscheidung auf ein unterschiedliches Echo.
+
Moosinninger Glücksmoment: Sarah Dormeier und Kathrin Lehrhuber (v. l.) freuen sich über einen FCM-Treffer. Der Sieg ging aber mit 3:2 an die SG Kirchasch/Walpertskirchen um (v. r.) Maria Bauer und Marie-Sophie Schwarz.

„Entscheidung ist alternativlos“

Liga-Fortsetzung im September: So denken die Teams der Frauen-Kreisliga darüber

  • Dieter Priglmeir
    vonDieter Priglmeir
    schließen

Die Spielzeit 2019/20 wird nicht abgebrochen, sondern nach einer Pause bis mindestens 31. August fortgesetzt. In der Frauen-Kreisliga trifft die Entscheidung auf ein unterschiedliches Echo.

Erding – Die Spielzeit 2019/20 wird nicht abgebrochen, sondern nach einer Pause bis mindestens 31. August fortgesetzt. In der Frauen-Kreisliga trifft die Entscheidung auf ein unterschiedliches Echo.

FC Schwaig

Der FC Schwaig hatte mit Herren-, Frauen- und Jugendabteilung an den BFV-Webinaren teilgenommen. Das Fazit von Frauenchef Manfred Buchhauser: „Diese BFV-Entscheidung ist alternativlos und die einzig richtige“ – zumal man ja nicht wisse, wie es in der kommenden Saison aussieht und ob diese vielleicht dann auch abgebrochen werden müsste.

„Da unsere Spielerinnen sehr vereinstreu sind, sind wir uns sehr sicher, dass wir mit dem vollen Kader beider Mannschaften die Saison ab September dann fortsetzen können“, sagt Buchhauser und fügt hinzu: „Eigentlich wären einige Spielerinnen für mehrere Monate ins Ausland gegangen, was jetzt durch Corona für die Mädels leider ins Wasser gefallen ist. Ebenso haben wir einige Abiturientinnen im Kader, die nur bedingt zur Verfügung gestanden werden. Diese können nun auch in Ruhe ihr Abitur machen und stehen dann ab September wieder besser zur Verfügung.“ Auch im Trainerteam werde es keine Änderungen geben.

Der FC Schwaig führt derzeit die Kreisliga mit zwei Punkten Vorsprung vor der SpVgg Attenkirchen an, die allerdings noch ein Spiel mehr zu bestreiten hat.

FC Moosinning

Einen Platz hinter dem Rivalen Schwaig liegt der FC Moosinning dessen Sportlicher Leiter Zeljko Marsic die Entscheidung als richtig ansieht, „um endlich für alle Planungssicherheit zu bekommen“. Gesundheit habe absoluten Vorrang. „Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob es nicht sinnvoller gewesen wäre, die laufende Saison zu annullieren und mit einer neuen zu starten. Eine verkürzte nächste Saison ist für mich nicht das richtige Signal.“ Mit dem Start einer regulären Saison ab September hätte man mehr zeitlichen Puffer und Möglichkeiten.

Am Kader werde sich wohl nichts ändern. Allerdings habe der FCM sehr junge Spielerinnen, bei denen man noch abklopfen müsse, welche persönlichen Veränderungen sich durch Schule oder Ausbildung ergeben. Zudem seinen noch Fragen offen, welche Wechselfristen gelten und was mit den jüngeren B-Jugend-Jahrgängen ist, die bislang nicht im Frauenbereich durften. „Werden diese dann ab September spielberechtigt, denn dann wären sie ja der ältere Jahrgang?“, fragt Marsic, der sich nach einem Trainer umsehen muss. Andrew Bishop werde zum Sommer aus privaten Gründen aufhören. „Einen neuen werden wir schwer finden in der aktuellen Situation, so dass wir sicherlich improvisieren werden mit den bestehenden Trainerteam aus unseren beiden Teams.“

SG Kirchasch/Walpertskirchen

Eine im Vergleich zu den vergangenen Jahren schwächere Saison spielen bisher die Frauen der SG Kirchasch/Walpertskirchen, die auf Rang sechs liegen. Den beiden Trainer Florian Müller und Matthias Wunderlich wäre ein Saisonabbruch lieber gewesen. „Dann hätte man ganz normal im September die neue Saison starten können“, sagt Wunderlich. Zum Kader und zu den künftigen Personalplanungen wollte sich die SG Kirchasch/Walpertskirchen nicht äußern.

Dieter Priglmeir

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare