+
Die jüngsten Erdinger Leichtathleten (hinten, v. l.): Samuel Stafrace, Fabian Langer, Valentin Kaiser, Leonie Menzel, Josephine Pohl, Betreuerin Lilli Weber; (vorne, v. l.) Max Burghardt, Luca Dumitcache, Anouk und Rémy Hepp.

Medaillen für Leichtathleten

Erdings Nachwuchs sammelt Preise und erste Erfahrungen

Bei den U 14-Hallen-Kreismeisterschaften Südost-Oberbayern in Bad Endorf zeigten neun Erdinger Nachwuchs-Leichtathleten, was sie schon gelernt haben. Am Ende hatten die TSV-Youngster zwei Kreismeistertitel und acht Podestplätze abgeräumt und bei der U 12 im Rahmenprogramm nochmals vier Siege und drei Medaillen erkämpft.

Erding– Josephine Pohl (W 13) zeigte im 30-m-Sprint mit 5,22 sec (Platz 1) die beste Leistung, ebenso über die Hürden, in der sie zeitgleich (5,97 sec) mit Lea Mehringer von der LG Oberland Kreismeisterin wurde. Dass die Erdingerin nicht nur schnell, sondern auch sprungstark ist, bewies sie mit Silber im 5er-Hopp (10,58 m) und Bronze mit neuer Bestleistung von 1,31 m im Hochsprung. Leonie Menzel (W 13) erreichte bei ihren Starts zwar keinen Podestplatz, überzeugte aber mit ihrer Hürdenzeit von 6,60 sec und 5,73 sec im 30-m-Sprint.

Bei den M 13-Jungs holte Neuling Valentin Kaiser mit der 3-Kilogramm-Kugel mit 6,92 m Silber. Im 30-m-Sprint lagen mit Kaiser und Rémy Hepp am Ende zwei Erdinger Burschen zeitgleich (5,59 sec) auf Rang drei. Nochmals Bronze holte Hepp mit 10,29  m im 5er-Hopp, knapp vor Valentin Kaiser (10,02 m), der im Hochsprung mit 1,31 m Dritter wurde. Über die 30 m Hürden rutschten Hepp (4./6,69 sec) und Kaiser (5./6,77 sec) knapp am Podest vorbei.

In der M 12 hatten die Erdinger Fabian Langer, Luca Dumitcache und Samuel Stafrace starke Gegner. Für alle drei war es der erste Leichtathletikwettkampf, da galt es, erst mal Erfahrung zu sammeln. Einen Podestplatz erreichte Langer über 30  m Sprint (3./5,41 sec). Schnell waren auch Dumitcache (5,73 sec) und Stafrace (5,77). Angesichts der vielen Teilnehmer reihten sich die Erdinger ebenso im Mittelfeld ein wie im Hochsprung, 5er- Hopp und über die Hürden.

Ganz stark zeigten sich Max Burghardt und Lukas Huber in der Altersklasse M 11. Burghardt siegte über 30 m in 5,75  sec vor seinem Teamkollegen (6,00 sec.). So war auch die Reihenfolge über 30  m Hindernis. Auch den Hoch- und Standweitsprung gewann Burghardt. Unter den 20 Teilnehmern in der W 11 landete Anouk Hepp trotz guter Leistungen jeweils im Mittelfeld.  cw

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vor dem Schicksalsspiel in Schongau:Personalnot bei den Eispiraten
Am drittletzten Spielwochenende der Bayernliga-Abstiegsrunde stehen für die Puckjäger vom ESC Dorfen zwei weitere große Herausforderungen an. Am heutigen Freitagabend …
Vor dem Schicksalsspiel in Schongau:Personalnot bei den Eispiraten
Gierige Gladiators: Trainer Thomas Vogl will Punkte aus Spielen gegen Landsberg und Passau
Ein bisschen Luft auf die hinteren Plätze wollen sich die Erding Gladiators an diesem Wochenende verschaffen und damit auf die Pre-Playoff-Ränge sieben und acht. Dazu …
Gierige Gladiators: Trainer Thomas Vogl will Punkte aus Spielen gegen Landsberg und Passau
Schachhochburg Dorfen: Gymnasiasten triumphieren
Ein beachtlicher Start-Ziel-Sieg gelang der Schach-Mannschaft aus den zwölfjährigen Schülern des Gymnasiums Dorfen bei den oberbayerischen Mannschaftswettkämpfen in …
Schachhochburg Dorfen: Gymnasiasten triumphieren
Mona Mayer: Mit Vollgas und neuem Verein
Die Hörlkofenerin will ihren DM-Titel über 400 Meter verteidigen
Mona Mayer: Mit Vollgas und neuem Verein

Kommentare