Merkur CUP: Großes Kreisfinale in Oberding

Landkreis - Wer kann der SpVgg Altenerding ein Bein stellen? Das scheint vor dem Kreisfinale des Merkur CUP am Sonntag in Oberding die entscheidende Frage. von David libossek Oberding - Dem Sonntag fiebern dutzende E-Jugendkicker entgegen. In Oberding steigt das Kreisfinale des Merkur CUP.

Es ist die entscheidende Runde im Landkreis beim weltweit größten

E-Jugendturnier. Es wird vom Münchner Merkur sowie dem Bayerischen

Fußball-Verband veranstaltet und von E.ON Bayern Vertrieb, dem Ausrüster

uhlsport und Ensinger Mineralquellen gesponsert. Erdings Spielgruppenleiter Adi

Maier hat einen Favoriten: „Ich trau’s mich gar nicht zu sagen, aber die SpVgg

Altenerding ist einfach so souverän. Trotzdem hoffe ich auf einen

Überraschungsknall.“ Wer von den anderen sieben Mannschaften Titelchancen hat,

das kann Maier dann wirklich nicht sagen: „Jeder hat seine Eigenarten. Aber

gerade bei der Jugend ist oft die Tagesform entscheidend.“ In der Gruppe 1 hat

der TSV Dorfen die wohl größten Finalambitionen. Die Isen-Kicker setzten sich in

der Zwischenrunde als Tabellenführer vor der SpVgg Altenerding durch. Dabei

begegneten sie den Veilchen auf Augenhöhe und erkämpften sich ein 0:0.

Allerdings hatte Dorfen damals Heimvorteil. Dass die Junioren des TuS Oberding

bis in die Haarspitzen motiviert sind, ist klar. Die Zuschauer sollen den

Gastgeber weit tragen. Die Gruppe komplettieren der FC Eitting und die

Sensationsmannschaft des Turniers, die SpVgg Neuching. Schon das Erreichen der

Zwischenrunde war ein Riesenerfolg. Dort setzten sich die Neuchinger vor

Wartenberg, Schwindegg und Forstern durch. Die Burschen um Knipser Till Koschewa

wollen weiter für Wirbel sorgen. In der zweiten Gruppe soll der dreifache

Torschütze aus der Zwischenrunde in Dorfen, Maxi Stetter, seine Altenerdinger

ins Halbfinale ballern. Aber auch der Rest der Mannschaft lässt spielerisch kaum

Wünsche offen. Größter Widersacher ist der TSV St. Wolfgang, der sich als

Gruppensieger in Dorfen qualifiziert hat. Die Wolfganger überzeugen durch ein

starkes Kollektiv. Das Quartett ergänzt der FC Moosinning, Gruppensieger in

Eitting. Auf FCM-Stürmer Johannes Huber darf das Oberdinger Publikum gespannt

sein. Er ließ in der Zwischenrunde mit einem lupenreinen Hattrick gegen Moosen

aufhorchen. Trotz einer 1:3-Niederlage gegen Neuching reichte es für Schwindegg

zum Einzug ins Kreisfinale. Hoffnungsträger ist unter anderem Dominik Düll, der

beim Turnier in Eitting glänzte. Der Spielplan: Gruppe 1: TSV Dorfen, TuS

Oberding, SpVgg Neuching, FC Eitting 11 Uhr: TSV Dorfen - SpVgg Neuching; FC

Eitting - TuS Oberding 11.46 Uhr: TSV Dorfen - TuS Oberding; SpVgg Neuching - FC

Eitting 12.32 Uhr: TuS Oberding - SpVgg Neuching; FC Eitting - TSV Dorfen Gruppe

2 SpVgg Altenerding, TSV St. Wolfgang, SV Schwindegg, FC Moosinning 11.23 Uhr:

SpVgg Altenerding - SV Schwindegg; FC Moosinning - TSV St. Wolfgang 12.09 Uhr:

SpVgg Altenerding - TSV St. Wolfgang; SV Schwindegg - FC Moosinning 12.55 Uhr:

TSV St. Wolfgang - SV Schwindegg; FC Moosinning - SpVgg Altenerding Halbfinale 1

13.25 Uhr: Erster Gruppe 1 - Zweiter Gruppe 2 Halbfinale 2 13.50 Uhr: Zweiter

Gruppe 1 - Erster Gruppe 2 Spiel um Platz 7 14.15 Uhr: Vierter Gruppe 1 -

Vierter Gruppe 2 Spiel um Platz 5 14.15 Uhr: Dritter Gruppe 1 - Dritter Gruppe 2

Spiel um Platz 3 14.40 Uhr: Verlierer Halbfinale 1 - Verliefrer Halbfinale 2

Finale 15.05 Uhr: Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2

Dem Sonntag fiebern dutzende E-Jugendkicker entgegen. In Oberding steigt das Kreisfinale des Merkur CUP. Es ist die entscheidende Runde im Landkreis beim weltweit größten E-Jugendturnier. Es wird vom Münchner Merkur sowie dem Bayerischen Fußball-Verband veranstaltet und von E.ON Bayern Vertrieb, dem Ausrüster uhlsport und Ensinger Mineralquellen gesponsert.

Erdings Spielgruppenleiter Adi Maier hat einen Favoriten: „Ich trau’s mich gar nicht zu sagen, aber die SpVgg Altenerding ist einfach so souverän. Trotzdem hoffe ich auf einen Überraschungsknall.“ Wer von den anderen sieben Mannschaften Titelchancen hat, das kann Maier dann wirklich nicht sagen: „Jeder hat seine Eigenarten. Aber gerade bei der Jugend ist oft die Tagesform entscheidend.“

In der Gruppe 1 hat der TSV Dorfen die wohl größten Finalambitionen. Die Isen-Kicker setzten sich in der Zwischenrunde als Tabellenführer vor der SpVgg Altenerding durch. Dabei begegneten sie den Veilchen auf Augenhöhe und erkämpften sich ein 0:0. Allerdings hatte Dorfen damals Heimvorteil. Dass die Junioren des TuS Oberding bis in die Haarspitzen motiviert sind, ist klar. Die Zuschauer sollen den Gastgeber weit tragen.

Die Gruppe komplettieren der FC Eitting und die Sensationsmannschaft des Turniers, die SpVgg Neuching. Schon das Erreichen der Zwischenrunde war ein Riesenerfolg. Dort setzten sich die Neuchinger vor Wartenberg, Schwindegg und Forstern durch. Die Burschen um Knipser Till Koschewa wollen weiter für Wirbel sorgen.

In der zweiten Gruppe soll der dreifache Torschütze aus der Zwischenrunde in Dorfen, Maxi Stetter, seine Altenerdinger ins Halbfinale ballern. Aber auch der Rest der Mannschaft lässt spielerisch kaum Wünsche offen. Größter Widersacher ist der TSV St. Wolfgang, der sich als Gruppensieger in Dorfen qualifiziert hat. Die Wolfganger überzeugen durch ein starkes Kollektiv.

Das Quartett ergänzt der FC Moosinning, Gruppensieger in Eitting. Auf FCM-Stürmer Johannes Huber darf das Oberdinger Publikum gespannt sein. Er ließ in der Zwischenrunde mit einem lupenreinen Hattrick gegen Moosen aufhorchen. Trotz einer 1:3-Niederlage gegen Neuching reichte es für Schwindegg zum Einzug ins Kreisfinale. Hoffnungsträger ist unter anderem Dominik Düll, der beim Turnier in Eitting glänzte.

Der Spielplan:

Gruppe 1: TSV Dorfen, TuS Oberding, SpVgg Neuching, FC Eitting

11 Uhr: TSV Dorfen - SpVgg Neuching; FC Eitting - TuS Oberding

11.46 Uhr: TSV Dorfen - TuS Oberding; SpVgg Neuching - FC Eitting

12.32 Uhr: TuS Oberding - SpVgg Neuching; FC Eitting - TSV Dorfen

Gruppe 2

SpVgg Altenerding, TSV St. Wolfgang, SV Schwindegg, FC Moosinning

11.23 Uhr: SpVgg Altenerding - SV Schwindegg; FC Moosinning - TSV St. Wolfgang

12.09 Uhr: SpVgg Altenerding - TSV St. Wolfgang; SV Schwindegg - FC Moosinning

12.55 Uhr: TSV St. Wolfgang - SV Schwindegg; FC Moosinning - SpVgg Altenerding

Halbfinale 1

13.25 Uhr: Erster Gruppe 1 - Zweiter Gruppe 2

Halbfinale 2

13.50 Uhr: Zweiter Gruppe 1 - Erster Gruppe 2

Spiel um Platz 7

14.15 Uhr: Vierter Gruppe 1 - Vierter Gruppe 2

Spiel um Platz 5

14.15 Uhr: Dritter Gruppe 1 - Dritter Gruppe 2

Spiel um Platz 3

14.40 Uhr: Verlierer Halbfinale 1 - Verliefrer Halbfinale 2

Finale

15.05 Uhr: Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare