Flugzeug zerschellt an Berg: Leichen geborgen und identifiziert

Flugzeug zerschellt an Berg: Leichen geborgen und identifiziert
+
Gesucht und gefunden: Julia Scholz mit ihrem Colt.

Reit- und Fahrverein Taufkirchen

Optimale Vorbereitung auf die Turniere dahoam

Der Countdown für die Meisterschaft in Taufkirchen an den beiden kommenden Wochenenden läuft.

Taufkirchen Die Aktiven des Reit- und Fahrvereins Taufkirchen nutzten die letzte Gelegenheit, um nochmals auf einem Turnier in der Umgebung zu starten. Mit von der Partie waren die Dressurreiter im Viereck von Pfaffenhofen und Steinsee, die Springreiter ritten in Moos und Geisenhausen.

Pfaffenhofen war ein gutes Pflaster für die Dressurreiter. So konnte Anna Siegl mit ihrem Aragon die silberne Schleife in der A*-Dressur gewinnen. Mit seinem Nachwuchspferd Asfaloth freute sich Andre Kühn über zwei Platzierungen (5., 8.) in zwei A*-Dressuren. Eine tolle Leistung zeigte auch Miriam Kassubek mit ihrem Saphir de Sport. Gleich in ihrer ersten L-Dressur auf Kandare erreichte das Paar den dritten Platz. Mit ihrem Cremot war Katharina Schreder in der M-Dressur mit von der Partie. In einer M*-FEI Prüfung reichte es zu Rang sieben.

In Steinsee waren neben den Vielseitigkeits- auch die Dressurreiter unterwegs. Für Alabaster und Lilly Loos gab es den dritten Platz in einer Trensen-L und den siebten in einer Kandaren-L. In der Vielseitigkeit der Klasse A lief es für Sienna und Jasmin Viereck nach Plan. Nach einem tollen Dressurauftakt (3.), einem Null-Fehler-Ritt im Gelände sowie dem sechsten Rang im Springen erreichte das Paar den vierten Platz.

Auf dem traditionsreichen Mooser Pfingstturnier sattelte Evi Reininger zuerst ihre Schimmelstute Maxime und holte den sechsten Rang im M**-Springen. Mit Little One ER startet sie ebenfalls in einem M** und wurde Siebte. Im schweren Springen des Tages war nur einer besser, somit gab es für das Paar Reininger/Little die silberne Schleife in der Siegerehrung.

Ein Großteil der Vilstalreiter nutzten die Nähe zum Reitverein St. Georg Geisenhausen. Julia Scholz kann seit einem guten halben Jahr ihren Colt ihr Eigen nennen und hat den Einstieg in den Springsport erfolgreich gemeistert. Trainiert wird das Paar unter anderem von ihrem Julias Vater Dietmar Scholz, früher selbst erfolgreich bis in die schwere Klasse. So gab es für das Paar die erste goldene Schleife im E-Springen, gefolgt von einem neunten Platz (E-Springen).

Im Stil-A* freute sich eine weitere Amazone über Gold, Carolin Detterbeck und Lady Rebell. Das Paar holte noch eine weitere Schleife im A* (7.). Im A**-Springen landeten Jasmin Vieregg (1.) und Jochen Ullrich (2.) ganz vorne. Ullrich gewann noch die blaue Schleife im Zeit-A**Springen. Im L-Parcours ging der zweite Rang an Bianca Haupt/All Money and Hope, der Dritte an Detterbeck/Gentleman. Wicenta und Jenny Hindrichs kamen im L-Springen mit Siegerrunde auf Platz drei, gefolgt von Haupt/All Money and Hope (4.).

Im Punkte-L dominierten die Taufkirchener erneut: Erster Platz Detterbeck/Gentelmann, zweiter Haupt/All Money and Hope, dritter Gebhard/Calvados und vierter Vieregg/Sienna. Im M*-Springen mit Siegerrunde freute sich Stefan Baumgartner nach zwei schnellen Nullrunden mit seinem Schimmel Crüger über die silberne Schleife. Auch Jacky Gebhard und Calvados waren im Grundparcours fehlerfrei. In der Siegerrunde gab es ein paar Hindernisfehler, was Platz sechs bedeutete.

Ulrike Anzinger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jagd auf Tierattrappen
Innerhalb der Bogen-Schießwettbewerbe gibt es eine Sportart, deren Kombination aus sportlichem Schießen und jagdähnlichem Wettbewerb das Interesse zweier Mitglieder von …
Jagd auf Tierattrappen
Sommer-Biathleten trotzen dem Regen
Die Zahl 13 brachte der Schützengesellschaft Eschbaum kein Wetter-Glück.
Sommer-Biathleten trotzen dem Regen
Ungeschlagen in die Landesliga
 Die ungeschlagenen Tennis-Damen 30 der SpVgg Neuching haben den Landesliga-Aufstieg mit dem 8:1 gegen den TC Neubiberg-Ottobrunn perfekt gemacht. 
Ungeschlagen in die Landesliga
JFG Sempt erlebt den nächsten „Super-GAU“
Es passt ins Bild, das der Erdinger Stadtfußball zuletzt vor allem aufgrund diverser Abstiege abgegeben hat: Die Krise bei der JFG Sempt Erding hat sich verschärft.
JFG Sempt erlebt den nächsten „Super-GAU“

Kommentare