internationaler donaucup

Ringen: Fünf Medaillen für St. Wolfgang

St. Wolfgangs Jugend-Ringer zeigten sich beim internationalen Donau-Cup in Untergriesbach bei Passau auf der Höhe.

St. Wolfgang – Beim mit vielen Teilnehmern aus Österreich und einem Team aus Budapest stark besetzten Traditionsturnier holten die neun TSVler zweimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze. Zwar wurden auch einige Duelle unnötig verloren, aber das Trainertrio Schöder/Melzer/Föstl war mit der Leistung im Griechisch-Römischen zufrieden. Am besten machte es der Jüngste im Team. Severin Attenberger dominierte in der E-Jugend bis 27 kg alle Gegner und gewann viermal per Schultersieg. Auch sein Finalgegner aus Trostberg hatte an diesem Tag keine Chance. Den zweiten St. Wolfganger Klassensieg holte sich Georg Scheffler (A-Jugend, 42 kg), der im leichtesten Limit allerdings keinen Gegner hatte. Auf Rang zwei landete Lukas Rimpfl (D, 25 kg), der krankheitsgeschwächt seinem Finalgegner vom AC Wals nach Punkten unterlag.

Platz zwei belegte auch der stark aufringende Adrian Schöder (C, 34 kg), der nach vier Siegen im Pool nur seinem Finalgegner aus Budapest unterlag. Aufsteigende Tendenz zeigte Milad Karimi (C, 46 kg), der sich mit couragierten Kämpfen die Bronzemedaille sicherte.

Eine Medaille knapp verpasst hat dagegen Lian Huber (D, 29 kg). Nach Platz zwei im Pool hatte er im Finalkampf seinen Gegner aus München-Ost schon so gut wie auf den Schultern, machte aber den Sack nicht zu und wurde schließlich in Runde zwei selbst geschultert. Die drei restlichen TSV-Starter landeten alle auf Rang sechs: Max Schauer (C, 31 kg), Laurin Huber (C, 38 kg) und Kevin Schöder (C, 42 kg).


af

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landshammer ist bereit für die DM
Bei den Landesmeisterschaften gab es keinen Stärkeren in seiner Altersklasse. Aber nicht nur Walter Landshammer überzeugte, auch die beiden anderen Erdinger Oldies …
Landshammer ist bereit für die DM
Fanny Mooshofer tritt nach 18 Jahren ab
Beim TSV Grüntegernbach ist am Mittwochabend eine Ära zu Ende gegangen. Vorsitzende Fanny Mooshofer stellte sich nach 18 Jahren nicht mehr zur Wahl. Ihr Nachfolger ist …
Fanny Mooshofer tritt nach 18 Jahren ab
Es geht auch anders: Das Musterbeispiel DJK Ottenhofen
Ganz Fußballdeutschland jammert über den Schiedsrichtermangel. Ganz Deutschland? Nicht in Ottenhofen. Für die DJK pfeifen 15 Männer und Frauen. Das ist der beste Wert im …
Es geht auch anders: Das Musterbeispiel DJK Ottenhofen
Jeder fünfte Neuling hält durch – höchstens
350 Euro pro Jahr zahlt allein die SpVgg Langenpreising, weil sie keine Schiedsrichter stellen kann. Das ist kein Einzelfall. Die Obmänner aus Freising und Erding …
Jeder fünfte Neuling hält durch – höchstens

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare