1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Erding

Samuel Werdecker sprintet zum Titel

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Oberbayern-Meister wurde der Dorfener Samuel Werdecker über 400 Meter der Jugend U 18. F.:lus
Oberbayern-Meister wurde der Dorfener Samuel Werdecker über 400 Meter der Jugend U 18. F.:lus

Erding - Einmal Gold und dreimal Bronze holten die Leichtathleten des TSV Dorfen bei den oberbayerischen Meisterschaften der Männer, Frauen und Jugend U18 in Erding.

Der neue Oberbayerische Meister der männlichen Jugend U18 über 400 Meter kommt aus Dorfen: Samuel Werdecker spurtete auf der Bahnrunde im Erdinger Sepp-Brenninger-Stadion zu einem überlegenen Gold-Triumph. Mit 51,91 Sekunden erzielte er eine neue persönliche Bestzeit und gewann deutlich vor Arne Leppelsack vom MTV Pfaffenhofen mit 53,82 Sekunden. Am Ende fehlten dem erst seit knapp über einem Jahr aktiven Sprinter nur 41 Hundertstelsekunden zur Erfüllung der Norm für die deutschen Meisterschaften (51,50 sec).

Trainer Hermann Rogner sagt: „Werdecker ist noch sehr unerfahren und weiß nicht ganz genau, wie er diese Distanz optimal laufen muss“. Dennoch ist sich der Coach sicher, dass das DM-Limit in absehbarer Zeit kein Problem für den ehrgeizigen Nachwuchsathleten sein wird.

Im 110-Meter-Hürden-Rennen der männlichen Jugend U 18 spurtete Niklas Hintz bei den oberbayerischen Titelkämpfen (wir berichteten) auf den vierten Rang. Mit guten 15,67 Sekunden schrammte er um 18 Hundertstelsekunden an der Bronzemedaille vorbei. Kurz zuvor hätte er sogar eine Medaille auf dieser Strecke gewonnen: Doch wegen eines Frühstarts wurde der Lauf annulliert. Deshalb musste ein zweites Rennen ausgetragen werden - diesmal ohne Edelmetall für den Dorfener.

Das Dorfener Aushängeschild bei der weiblichen Jugend U 18 war Stephanie Menke. Im 100-Meter-Sprint kämpfte sie sich bis ins Finale vor. Dort gewann sie in 12,77 Sekunden die Bronzemedaille. 22 Hundertstelsekunden fehlten ihr zum Sieg sowie elf Hundertstel zum Vize-Titel. Über 100 m Hürden glänzte sie ebenfalls mit Bronze: Mit 15,27 Sekunden erzielte sie eine schnelle Zeit, obwohl sie noch an der ersten Hürde nach dem Start massive Probleme mit dem Abstand hatte. Mit dieser Leistung kann sie sich nun auch bei den bayerischen Titelkämpfen in Richtung Endlauf bewegen.

Der noch der U 20-Jugend angehörende Felix Brouwer wurde bereits vor einer Woche Oberbayern-Meister über 400 Meter Hürden in seiner Altersklasse. In der Hauptklasse der Männer spurtete er nun erneut auf starke 55,14 Sekunden. Allerdings musste er sich gegen starke Gegner mit Bronze begnügen. Ludwig Stuffer

Auch interessant

Kommentare